Wir können Gesundheit

Ausgezeichnete Fußversorgung

Dr. med. Jörn Dohle wieder „Top-Mediziner“

am Donnerstag, 20. Juli 2017

Dr. med. Jörn Dohle

Dr. med. Jörn Dohle

Mit der Auszeichnung „Top-Mediziner“ ist zum wiederholten Mal Dr. med. Jörn Dohle, leitender Arzt der Abteilung für Orthopädie am HELIOS Klinikum Schwelm, vom Magazin „Focus“ im Bereich „Fußchirurgie“ gewürdigt worden. Der Experte für Fußfehlstellungen und Fußdeformitäten ist damit nicht nur einer von insgesamt 57 Fußchirurgen deutschlandweit, denen dieses Zertifikat zuteil wird, sondern auch Teil der diesjährigen „Ärzteliste“, die das Magazin seit über zwanzig Jahren herausgibt.

Seit 2016 erhebt das Magazin dafür im Bereich der Fußchirurgie Daten – und seitdem ist auch Dr. med. Jörn Dohle gelistet. Für die Bewertungen wurden nach „Focus“-eigenen Angaben die Informationen von Ärzten herangezogen, die „sich gut in der medizinischen Fachwelt auskennen“ und in der Regel als Ärzte in Leitungsfunktionen, Gutachter sowie Leitungen medizinischer Fachverbände tätig sind.

Neben Arztempfehlungen und der Patientenzufriedenheit, die unter anderem durch die Befragung von Selbsthilfegruppen und Patientenverbänden ermittelt wird, fließen laut des Magazins zudem Kriterien wie Zusatzqualifikationen, Qualitätsmanagement und die wissenschaftlichen Publikationen der letzten fünf Jahre in die Bewertung mit ein. Gerade letztere sollen zeigen, dass der Arzt auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung ist.

„Eine solche Auszeichnung ist etwas Besonderes, weil sie auf Empfehlungen von Kollegen und Patienten fußt“, freut sich der Fußexperte über die Auszeichnung. Beide befragte Gruppen hatten den gebürtigen Gevelsberger „überdurchschnittlich häufig“ empfohlen und mit zwei beziehungsweise drei von drei Sternen bedacht. Dr. Dohle ist seit 2014 am HELIOS Klinikum Schwelm tätig; gleichzeitig aber auch niedergelassener Arzt in Wuppertal und Präsident der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk.

Knochen & Gelenke

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr