Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

BVB-Südtribüne feuert per Video-Projektion junge Patienten an

Sparda-Bank & BVB-Stiftung „leuchte auf“ finanzieren Winkelmann-Film

Klinikum Dortmund gGmbH am 13. Dezember 2017

Gänsehaut im Klinikum: Wenn die komplette Südtribüne des BVB jubelt, wird die eigentliche Untersuchung fast zur Nebensache. Genau das ist das Prinzip des Kinder-MRT, das seit dem 12. Dezember 2017 eine ganz besondere Projektion im Programm hat. Die Spezial-Beamer können seither nämlich in dem MRT-Raum auch ein atmosphärisch einmaliges Video über die Fans der schwarz-gelben „Wand“ projizieren. Das Video mit dem Titel „Heimspiel“ wurde vom Filmemacher Adolf Winkelmann produziert und finanziell ermöglicht durch die BVB-Stiftung „leuchte auf“, die Sparda-Bank Dortmund sowie durch die BVB-Spieler André Schürle, Shinji Kagawa, Marco Reus, Sven Bender und Sokratis Papastathopoulos. Insgesamt hat das Videoprojekt 30.000 Euro gekostet.
Die Herausforderung bei der Produktion habe darin bestanden, die Fan-Euphorie des Stadions so einzufangen, dass sie beruhigend auf Patienten wirkt, erklärte Winkelmann. Zudem sei die Ton-Übertragung auf die Kopfhörer, die der Patient während der MRT-Untersuchung trägt, nicht auf üblichem Wege möglich. Ein MRT (Magnet-Resonanz-Tomograph) arbeitet schließlich mit Magnetismus, weshalb klassische Kopfhörer mit Bestandteilen aus Metall nicht benutzt werden können. Im Kinder-MRT wird die Schallwelle daher mittels eines komplexen Luftdruck-Verfahrens an das Ohr transportiert. Dies musste bei der Tonbearbeitung berücksichtigt werden.

Ziel des Kindert-MRT ist es, die oft noch sehr, sehr jungen Patienten durch projizierte Bewegtbilder abzulenken, damit sie in dem Gerät für die Untersuchung ruhig liegen bleiben. Vor der Anschaffung des Kinder-MRT gelang dies meist nur durch Narkose. Darauf können die Ärzte des Klinikums Dortmund inzwischen vielfach verzichten. Seit Eröffnung des Kinder-MRT konnten bereits mehr als 1.000 Kinder von diesem neuen Ansatz der stress- und angstfreien profitieren.

Das Kinder-MRT ist ein Projekt des Westfälischen Kinderzentrums und der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, welches durch Spendengelder von Unter-nehmen, Fanclubs und Privatpersonen sowie eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen realisiert werden konnte.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit Wir können Gesundheit

Eine TOUR durch die Gesundheitsmetropole Ruhr

Hier gelangen Sie zur PDF des Tourbooks. Sie können aber auch direkt in den unten stehenden Kapitel beginnen.