Wir können Gesundheit

Schwimmbad wieder geöffnet

Hüttenhospital gGmbH am 12.12.17

Das Schwimmbad des Hüttenhospitals nach erfolgter Renovierung.

Nach Renovierung und Modernisierung steht das Schwimmbad des Hüttenhospitals wieder Patienten und externen Gruppen zur Verfügung.
Im November 2016 musste das Schwimmbad des Hüttenhospitals spontan geschlossen werden, weil Risse in den Fugen entstanden waren und bereits Wasser austrat. Durch das sofortige Ablassen des Wassers konnte größerer Schaden verhindert werden. Nach einem Jahr der Sanierung und Modernisierung des Schwimmbads wurde dieses Ende November wieder eröffnet.

Dass das Bewegungsbad nun wieder allen Patienten zur Verfügung steht ist für den Chefarzt des Hüttenhospitals, Dr. Martin Jäger, eine gute Nachricht. Speziell in der Geriatrie ist ein Schwimmbad zum Einsatz in der Therapie von großer Bedeutung: „Das 35 Grad warme Wasser lockert die Muskeln, verbessert die Durchblutung und hilft, Schmerzen zu lindern. Darüber hinaus wird durch den Auftrieb des Wassers das Körpergewicht um 80 Prozent reduziert, was es unseren Patienten wesentlich erleichtert, wieder in Bewegung zu kommen“, so Jäger. Auch der Geschäftsführer des Hüttenhospitals, René Thiemann, freut sich über die Investition zum Wohle der Patienten: „Wir haben 120.000 Euro für die Sanierung und Modernisierung des Schwimmbads investiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen“.

Das Bewegungsbad wurde im Rahmen der Renovierung mit einer Kunststoffverkleidung ausgestattet, die nicht nur dafür sorgt, dass kein Wasser mehr austreten kann, sondern das Bad auch wesentlich heller und freundlicher macht. Ebenfalls wird die Hygiene verbessert, da Keime und Bakterien auf der Kunststoffoberfläche wenig Möglichkeiten haben, anzuhaften.

Freuen können sich auch alle externen Gruppen und Vereine, die das Schwimmbad nun wieder nutzen können. Seit Anfang Dezember finden beispielsweise wieder Kurse für Babyschwimmen statt.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr