Wir können Gesundheit

Das Landeszentrum Gesundheit NRW zieht um

am 11.01.18

Das bisherige, vorübergehende Gebäude auf dem Gesundheitscampus

Ab der nächsten Woche wird in ein weiteres Gebäude auf dem Gesundheitscampus in Bochum mit Leben gefüllt sein: Das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW) bezieht am Wochenende mit 124 von 158 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als erster Nutzer den neuen Gebäudeteil A.
Die Mitarbeiter des LZG.NRW verteilten sich zuvor auf drei Standorte: Bielefeld, Münster und Bochum. Ab sofort sitzen fast alle gemeinsam unter dem Dach des vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb errichteten Verwaltungsgebäudes am Gesundheitscampus 10 in Bochum. Allein die Arzneimitteluntersuchungsstelle des Landes wird in Münster verbleiben.
In dem siebengeschossigen Gebäude werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LZG.NRW nicht lange unter sich bleiben. Voraussichtlich bis Ende Februar wird das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung seine neuen Räume bezogen haben, das Landeskrebsregister wird bis Ende April erwartet. Dann werden insgesamt rund 350 Menschen in dem Gebäude arbeiten.
Ein gemeinsames Einweihungsfest ist im Frühsommer geplant.

Hintergrund:

Das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen unterstützt als fachliche Leitstelle die Landesregierung und die Kommunen in allen gesundheitlichen Fragen

  • vor allem in den Themenbereichen Epidemiologie, Prävention und Gesundheitsförderung, Bekämpfung übertragbarer Krankheiten, Hygiene, Arzneimittelsicherheit und Sozialpharmazie, Gesundheitsberichterstattung und gesundheitsbezogene Analysen
  • sowie als Arzneimitteluntersuchungsstelle des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das LZG.NRW ist beauftragt mit der Entwicklung neuer Versorgungsstrukturen und der Förderung der nordrhein-westfälischen Gesundheitswirtschaft.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr