Wir können Gesundheit

Ein außergewöhnlicher Stundenplan

Boys`Day im Elisabeth-Krankenhaus Essen

Contilia GmbH am 26.04.18

Boys`Day im Elisabeth-Krankenhaus Essen: Vincent Meurer, Helmholtz Gymnasium Essen, und Marcel Knetsch, Albert Einstein-Realschule, haben gemeinsam mit 15 weiteren Schülern aus Essener Schulen hinter die Kulissen des Krankenhauses geschaut. Aber es war nicht nur Zuschauen angesagt. Beim Workshop „Notfallsituation“ mussten die Jugendlichen selbst Hand anlegen: Das Thema Reanimation stand auf dem Stundenplan. Wie die Praxis zeigte, war die Herzdruckmassage nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick schien. „Auf Dauer ganz schön anstrengend“, so das Resultat der meisten Jungen nach wenigen Minuten.

Nach dem Workshop Reanimation ging es auf zum „Pflege-Parcours“. Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege stellten ihren Beruf vor und teilten ihr Wissen mit den Schülern. Die Jugendlichen lernten zu wickeln, zu verbinden, Blutdruck zu messen und die richtige Händedesinfektion. Besonderen Spaß hatten die 17 Schüler beim Fahren mit den Rollstühlen.

Zum Abschluss öffneten die Zentrale Notaufnahme und die Dialysestation ihre Türen für den Besuch. Hier bot sich den Jungen die Gelegenheit, mit Kranken-und Gesundheitspflegern sowie mit Ärzten über ihren Berufsalltag zu sprechen.

 

Gesundheitsmetropole Ruhr Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr