Wir können Gesundheit

Gute Pflegekräfte finden gute Pflegekräfte

Ategris Regionalholding GmbH am 11.05.18

Personalchef Dirk Huiskens


Der Gesundheitsdienstleister Ategris, zu dem neben zahlreichen Einrichtungen für Senioren auch die Evangelischen Krankenhäuser Mülheim und Oberhausen gehören, baut neben den klassischen Wegen der Personalgewinnung auf das Prinzip „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“. Zum Tag der Pflege am 12. Mai sagt Personalchef Dirk Huiskens daher in besonderer Weise Danke – für die Erfolge dieser Aktion.

Huiskens sieht in dem Instrument eine wichtige Säule der Personalgewinnung und gleichzeitig einen fortgesetzten Qualitätsbeweis für die eigene Belegschaft: „Wir brauchen Mitarbeiter, die so gut sind wie die, die wir schon haben.“

Um jährlich 50.000 stationäre Patienten in 1.100 Betten und gut 300 Bewohner zu pflegen, beschäftigt die Ategris in Mülheim und Oberhausen ca. 3.000 Menschen; ein gewisses Kommen und Gehen ist da völlig normal. Über 7.000 Bewerbungen gingen im letzten Jahr über die Schreibtische seiner Abteilung; nicht jede führt zum Erfolg. Doch die Trefferquote aus dem Mitarbeiterprogramm ist besonders groß. „Die eigenen Mitarbeiter“, sagt der Personalchef, „wissen am allerbesten, dass es auf Qualität und Qualifikation ankommt.“

So sind es vor allem examinierte Altenpfleger sowie Gesundheits- und Krankenpfleger und solche mit Zusatzausbildungen, die gefragt sind: Fachkräfte für Palliativpflege, Kinder- oder Erwachsenen- Intensivstationen, für den OP, die Onkologie oder Hospiz. Dabei ist es egal, ob in Vollzeit- oder in Teilzeitbeschäftigung oder ob es sich um Berufsrückkehrer handelt. Das Bildungsinstitut der Ategris mit der Gesundheits- und Krankenpflegeschule bietet sogar seit diesem Jahr eine Pflegeausbildung in Teilzeit an. „Seit Florence Nightingale hat sich Einiges verändert“, sagt Huiskens. „Und manches zum Besseren.“

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr