Wir können Gesundheit

1. Markt der Möglichkeiten

Fachhochschule Dortmund am 01.08.19

Ausrichter des 1. Markts der Möglichkeiten (v.l.): Prof. Dr. Norbert Wißing, Rachid Aztout (Philips GmbH), Prof. Dr. Thomas Felderhoff, Dr. Oliver Lehmkühler (MEDECON Ruhr), Dr. Christian Stephan (KAIROS GmbH), Johannes Westerhoff (VISUS Health IT GmbH), Jakob Schuhmann (VISUS Health IT GmbH) und Christian Lersch (Velamed GmbH)

Mit den zukunftweisenden Studienangeboten zur Biomedizintechnik oder zu den Digitalen Technologien bietet der Fachbereich Informationstechnik der Fachhochschule Dortmund seinen Studierenden eine breite, aus mehreren thematischen Kernkompetenzen bestehende Ausbildung an. Durch die im Curriculum verankerten praxisnahen Lehrinhalte und insbesondere durch die projektorientierten Studieninhalte kann frühzeitig eine zielgerichtete, individuelle Berufsorientierung stattfinden.

Mit dem Markt der Möglichkeiten bietet der Fachbereich Informationstechnik seinen Studierenden die Möglichkeit, mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Unternehmen, Kliniken oder Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen wird die Möglichkeit, sich vorzustellen. Gleichzeitig verdeutlicht der forschungsaffine Fachbereich sowohl sein Ausbildungsprofil in den Studiengängen als auch das vielfältige Potential für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Die Initiatoren dieses 1. Markts der Möglichkeiten, Dr. Oliver Lehmkühler, MEDECON Ruhr, und Prof. Dr. Thomas Felderhoff, Fachhochschule Dortmund, sehen in dieser Veranstaltungsreihe einen Gewinn für alle Teilnehmenden. Am Freitag, den 19.07.19, stellten sich nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. Norbert Wißing, Dekan des Fachbereichs Informationstechnik, vier Unternehmen vor: KAIROS GmbH, Philips GmbH, Velamed GmbH und VISUS Health IT GmbH. Ein wichtiges Fazit der regen Diskussion lautet: Studierende sollten ihre thematische Ausrichtung und den Übergang ins Berufsleben rechtzeitig gestalten, empfehlenswert ist dies deutlich vor der Abschlussarbeit.

Somit ist das Konzept des Markts der Möglichkeiten genau an dem Bedarf ausgerichtet. Die Initiatoren sind sich sicher, dass die Veranstaltungsreihe semesterweise fortgesetzt wird, so dass in Zukunft generell die Studierenden ab dem 3. Semester und weitere Unternehmen oder Kliniken von einer solchen Vernetzung profitieren können.

IT im Gesundheitswesen

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr