Wir können Gesundheit

High-Tech-Medizin in der Villa Hügel

Alfried Krupp Krankenhaus am 11.12.19

Alfried Krupp Krankenhaus
Krupp Robotic Symposium 2019
21.11.2019
Essen ,
Veranstaltung des Alfried Krupp Krankenhaus zum Thema Krupp Robotic Symposium 2019 in der Villa Huegel . Live-Operation , daVinci , Urologen , Urologie .roboterassistiert .
Foto: Andreas Buck
Mobil: +49 (0)171.5485046 Office: +49 (0)231.881426
email: info@andreas-buck.de
www.andreas-buck.de

Hochtechnologie-Medizin stand kurz vor Jahresende im Fokus beim Krupp Robotic Symposium 2019 in der Villa Hügel. Im Saal des großen Hauses begrüßte Dr. med. Stephan Buse, Chefarzt der Urologie und urologischen Onkologie am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen, über 50 internationale Fachmediziner. Sie verfolgten und diskutierten eine da-Vinci- roboter-assistierte Zystektomie mit intrakorporaler Harnableitung. Die Operation mit modernster Roboter-Technik wurde aus dem Krankenhaus live in das historische Ambiente des ehemaligen Familiensitzes der Krupp-Familie übertragen.

Auf dem hochkarätig besetzen Podium tauschten sich Prof. Dr. Karel Decaestecker (Gent), Prof. Peter Wiklund (New York/ Stockholm), Prof. Shamim Khan (London) und Prof. Dr. med. Klaus-Peter Jünemann (Kiel) mit Dr. med. Stephan Buse über roboterassistierte Operationen in der Urologie aus und kommentierten die Live-Operation.

Prof. Dr. Karel Decaestecker von der Universitätsklinik Gent startete den Tag im Operationssaal. Der Belgier operierte eine Zystektomie mit ausgedehnter Lymphadenektomie und zeigte sein Können. Den zweiten Teil der OP bestritt Prof. Peter Wiklund ein „Pionier“ in Sachen Robotic, roboter-assistierter Zystektomie und intrakorporaler Harnableitung. Er hat bereits deutlich mehr als 3000 Operationen durchgeführt und operiert derzeit im Mount Sinai/New York sowie in seiner schwedischen Heimat, im nicht minder berühmten Karolinska-Institut Stockholm.

Nach einem Vortrag von Prof. Shamim Khan und einigen Masterclass-Videos endete der Robotic-Tag in der Villa Hügel mit einer von Dr. med. Stephan Buse geleiteten Diskussion über die Bedeutung der komplexen Operationstechnik für Patienten und Ärzte. Die Teilnehmer beleuchten Vorteile und Hindernisse, hierbei war die erfolgreiche Live-Operation ein deutliches Statement für die Ausweitung des Einsatzes der Roboter-Technik. Um die Zukunft „robotic tauglich“ zu machen, bemühen sich Dr. med. Stephan Buse und Prof. Dr. Karel Decaestecker auch um die Ausbildung von jungen Kollegen, beide leiten sogenannte advanced Kurse für Zystektomien in Belgien und Frankreich.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr