Wir können Gesundheit

Neuer Chefarzt im Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen

Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen am 05.12.19


Das Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen begrüßt einen neuen Chefarzt in der Allgemein- und Viszeralchirurgie: PD Dr. med. Helfried Waleczek übernimmt die Leitung der Abteilung. „Wir freuen uns, mit Dr. Waleczek einen renommierten Mediziner für uns gewonnen zu haben, der mit fast 25 Jahren Chefarzt-Erfahrung in der Chirurgie unsere Kompetenzen weiter stärkt“, sagt Geschäftsführer Christoph Kortenjann.

Dabei möchte Dr. Waleczek auch in Zukunft auf Bewährtes in dem Süder Krankenhaus setzen: „Wir machen klassische Operationen wie Gallenstein-OPs und Hernien, also Leisten-, Narben- und Nabelbrüche, und wir behandeln Tumore im Bauchraum. Wir wollen die Patienten, die aus diesem Einzugsgebiet kommen, gut versorgt wissen“, so Waleczek. „Das geht nur mit einem starken Team. Und das habe ich hier vorgefunden. Ich habe gut ausgebildete Kollegen, bei denen ich das Gefühl habe: Auf die kann ich mich verlassen.“

Dr. Waleczek ist ein Kind des Ruhrgebiets. Nach seinem Studium an der Ruhr-Universität Bochum und an der Texas Medical School in Houston/USA, arbeitete er zunächst als Chirurg an der Uniklinik Bochum (Standort Knappschaftskrankenhaus in Bochum-Langendreer) und sammelte zudem wertvolle chirurgische Erfahrungen in Gambia/Afrika. 1995 übernahm der geborene Gelsenkirchener seinen ersten Chefarzt-Posten im ehemaligen Hospital zum heiligen Geist in Hagen. Zwei Jahre lang war er zu dem im St. Anna Hospital in Wanne-Eickel tätig, bevor er 17 Jahre lang die chirurgische Klinik im Evangelischen Krankenhaus Hattingen leitete und dort auch neu Jahre als ärztlicher Direktor tätig war.

Im Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen spezialisiert sich der Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie nun auf seine Königsdisziplin: „Mein Herz schlägt für die Bauchchirurgie, das ist auch immer mein Hauptgeschäft gewesen.“ Wichtig ist ihm dabei, die gute Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen im Haus, vor allem mit der Inneren Medizin. „Heute ist die Medizin der Eingeweide etwas, das Chirurg und Internist gemeinsam schultern, indem sie sich fragen: Wer kann was mit welcher Methode am besten?“, erklärt Dr. Waleczek. Ein großer Vorteil ist sicherlich, dass sich Dr. Waleczek und der Chefarzt der Inneren Medizin, Dr. Yavuz Yildirim-Fahlbusch, bereits seit 20 Jahren kennen und schon im Hagener Hospital zusammengearbeitet haben.

Als ausgebildeter Qualitätsmanager unterrichtet Dr. Waleczek an der Ruhr-Universität Bochum und bringt eine zusätzliche Expertise mit ins Eli-Süd. „Ich freue mich, dass ich ein Krankenhaus vorgefunden habe, das sich fragt: Was kann ich gut und wie bleibe ich gut? Das möchte ich weiter ausbauen.“
Nachdem der bisherige Chefarzt, Dr. Frank P. Müller, sich im Frühjahr neuen beruflichen Herausforderungen stellte, übernahm zunächst Oberarzt Bernd Klier die kommissarische Leitung der Abteilung.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr