Wir können Gesundheit

Neuer Leiter Investitionen, Bau und Technik bei den Knappschaft Kliniken

Schwerpunkte von Markus Dickamp liegen im Investitionscontrolling und in der Strategieentwicklung

Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See am 24.01.20

Markus Dickamp, Leiter Referat Investitionen, Bau und Technik der Knappschaft Kliniken GmbH Foto: Felix Ehlert

Markus Dickamp (46) ist neuer Leiter des Referats Investitionen, Bau und Technik der Knappschaft Kliniken GmbH. Der Diplom-Ingenieur hat jahrelange Erfahrung im Projektmanagement bei einem weltweit tätigen Anlagenbau-Unternehmen gesammelt und überträgt dieses Wissen jetzt in den Gesundheitssektor.

„Mit Markus Dickamp stärken wir den Bereich Investitionen, Bau und Technik“, sagt Andreas Schlüter, Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken GmbH. „Wir freuen uns, einen solchen Fachmann im Team zu begrüßen.“

Dickamps Schwerpunkte liegen zunächst im verbundweiten Investitionscontrolling. Außerdem geht es darum, Synergien bei den Aktivitäten der Kliniken zu schaffen und neue Strategien zu entwickeln. Jährlich haben die knappschaftlichen Kliniken ein Investitionsvolumen von etwa 100 Millionen Euro.

Der 46-jährige Dickamp hat Chemietechnik mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik an der Universität Dortmund studiert und zunächst in einem Ingenieurbüro gearbeitet, das Planungsleistungen für die Öl- und Gasindustrie erbrachte. „Mit dem Wechsel in den Krankenhaussektor möchte ich den Menschen in den Mittelpunkt meiner Arbeit rücken“, sagt Dickamp.

Privat interessiert sich der Ingenieur für deutsche Geschichte und Fußball, verbringt am liebsten Zeit mit seiner Frau und den zwei Kindern und entspannt sich beim Sport.

Die Knappschaft Kliniken GmbH steuert die sieben Krankenhausverbünde, an denen die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV KBS) zu mindestens 50 Prozent beteiligt ist. Im Verbund aller Knappschaftskliniken werden jährlich fast 680.000 Patientinnen und Patienten versorgt. Dadurch entsteht ein Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Als Tochtergesellschaft der DRV KBS ist die Knappschaft Kliniken GmbH Teil eines einzigartigen Verbundsystems. Zu diesem gehören neben der Minijob-Zentrale auch die Rentenversicherung, die Renten-Zusatzversicherung, die Kranken- und Pflegeversicherung KNAPPSCHAFT, die Seemannskasse und ein eigenes medizinisches Kompetenznetz.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr