Wir können Gesundheit

Claudia Middendorf besucht das Elisabeth Krankenhaus

Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen am 17.07.20

Pflegedienstleiter Heiko Dikau, Geschäftsführerin Ulrike Much, Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders, CDA-Kreisvorsitzender Ulrich Hempel, ärztlicher Direktor Dr. med. Oliver Müller-Klönne, CDA-Landesgeschäftsführer Daniel Güttler und Claudia Middendorf, Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung und Patienten

Im Rahmen der Sommergespräche des CDA-Kreisverbandes Recklinghausen besuchte Claudia Middendorf, Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, das Elisabeth Krankenhaus in Recklinghausen-Süd, um sich mit dem Direktorium auszutauschen.

Dabei standen vor allem zwei Themen im Vordergrund: die gute sektorenübergreifende Versorgung des älteren Patienten im Süder Krankenhaus, die gute Vernetzung im Stadtteil sowie die Herausforderungen der Corona-Pandemie. So hatte die Landespolitikerin ein offenes Ohr für Anregungen, welche Unterstützung Krankenhäuser in dieser besonderen Zeit benötigen. Geschäftsführerin Ulrike Much, ärztlicher Direktor Dr. med. Oliver Müller-Klönne und Pflegedienstleiter Heiko Dikau erzählten aus dem Krankenhausalltag.

Auch CDA-Kreisvorsitzender Ulrich Hempel, CDA-Landesgeschäftsführer Daniel Güttler und Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders begleiteten Claudia Middendorf, um sich vor Ort im Elisabeth Krankenhaus über die Versorgung der Patienten in der Südstadt ein Bild zu machen.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr