Wir können Gesundheit

Mittelohrchirurgischer Kurs an der St. Barbara-Klinik

St. Franziskus-Stiftung Münster am 06.05.21

Kursteilnehmer unter der Leitung von Prof. K.-B. Hüttenbrink und Dr. Dr. Jürgen Abrams (Bild: St. Barbara-Klinik).

Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen fand am 5. Mai 2021 der zweite mittelohrchirurgische Kurs der HNO-Belegabteilung in der St. Barbara Klinik Hamm-Heessen unter der Leitung von Prof. K.-B. Hüttenbrink und Dr. Dr. Jürgen Abrams statt. An dem Kurs nahmen diesmal Ärztinnen und Ärzte aus Deutschland und der Schweiz teil.

Der OP-Kurs orientierte sich an den von Prof. Hüttenbrink inaugurierten, bereits seit vielen Jahren durchgeführten Tympanoplastikkursen in den HNO-Universitätskliniken Dresden und Köln.

Am Vormittag wurden drei Patienten mit verschiedenen, teilweise lange bestehenden Mittelohrproblemen operiert. Durch die Präsenz im OP erhielten die Kursteilnehmer einen Live-Einblick in die Probleme und Möglichkeiten der modernen Mittelohrchirurgie und konnten jeden einzelnen OP Schritt direkt vor Ort an verschiedenen Monitoren verfolgen. Der unmittelbare Kontakt zum Operateur erzeugte eine besonders intensive Lernatmosphäre. Am Nachmittag wurde in Vorträgen das aktuelle Wissen zur Mittelohrmechanik und der Tubenfunktion erläutert. Nach einhelliger Meinung zeigte sich der hohe Wert einer Präsenzveranstaltung auch unter erschwerten Pandemiebedingungen gerade einem operativen Fach.

Der Kurs wurde wieder mit zehn Punkten durch die Ärztekammer Westfalen/Lippe zertifiziert und kann gleichzeitig zum Nachweis der Qualitätssicherungsmaßnahmen der Hörgeräteversorgung verwendet werden.

Wegen der starken Nachfrage und der noch bestehenden Warteliste ist eine Neuauflage des Kursusses für Ende 2021/ Anfang 2022 vorgesehen. Voranmeldungen können ab sofort per Mail an tagung@hno-hamm.de erfolgen.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 103 Queries
  • 0,879 Seconds
  • Page ID: 11095
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr