Wir können Gesundheit

Personal- und Organisationsexperte: Dr. Karsten Schneider ist neuer Arbeitsdirektor

Klinikum Dortmund gGmbH am 11.08.21

Im März 2021 trat Dr. Karsten Schneider seine Aufgabe als Arbeitsdirektor und Geschäftsführer des Klinikums Dortmund an, „mit Demut“, wie er betont. Die erste Zeit im Klinikum habe er besonders genutzt, um das Haus und die Beschäftigten kennenzulernen. „Mein Ziel ist, für die Beschäftigten Transparenz hinsichtlich jeglicher Prozesse zu schaffen“, so der Verwaltungswissenschaftler. Deshalb habe er zunächst sehr viele Gespräche geführt und will auch künftig so oft wie möglich direkt ins Haus gehen und den Dialog suchen. Die erste Zeit im Klinikum habe er besonders genutzt, um das Haus und die Beschäftigten kennenzulernen. „Mein Ziel ist, für die Beschäftigten Transparenz hinsichtlich jeglicher Prozesse zu schaffen“, so der Verwaltungswissenschaftler. Deshalb habe er zunächst sehr viele Gespräche geführt und will auch künftig so oft wie möglich direkt ins Haus gehen und den Dialog suchen.

Dr. Karsten Schneider ist neuer Arbeitsdirektor im Klinikum

Zuvor war der 50-Jährige bei der Stadt Herten tätig, seit 2018 als Beigeordneter für Bildung und Soziales. „Die Umsetzung der Gesundheitspolitik vor Ort ist meines Erachtens von besonderer Bedeutung – vor allem zu zeigen, dass die kommunale Trägerschaft einen erheblichen Unterschied bei der Qualität der Versorgung der Patientinnen und Patienten ausmachen kann“, so Dr. Schneider. „Mit meiner Position ist die personalpolitische Kompetenz direkt in der Geschäftsführung verankert. Das kann viel wert sein, um eine andere Perspektive auf die Dinge zu ermöglichen, schließlich ist Personal unserer wichtigster Produktivfaktor.“
Das Erfolgsrezept des Hauses sei, das Medizinische in den Vordergrund zu stellen, so Dr. Schneider. Dies sei vor allem der Arbeit von Rudolf Mintrop (Vorsitzender der Geschäftsführung) zu verdanken, der zum Ende des Jahres in den Ruhestand gehen wird. „Mintrop steht für den Satz ‚Am Bett des Patienten wird nicht gerechnet.‘ Ich werde mich dafür einsetzen, dass wir diesen Weg konsequent weitergehen“, so Dr. Schneider. Privat ist er genau wie seine Frau begeisterter Rennradfahrer. Als Beigeordneter der Stadt Herten war er für die Bereiche Bildung, Kultur und Sport, Jugend und Familie sowie Arbeitsmarkt, Soziales, Integration und Inklusion tätig. Er folgt in seiner Position im Klinikum auf Ortwin Schäfer, der bereits Ende 2019 in den Ruhestand gegangen ist.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 112 Queries
  • 15,565 Seconds
  • Page ID: 11654
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr