Wir können Gesundheit

Hernienzentrum erneut zertifiziert

Knappschaftskrankenhaus Dortmund sieht Qualität erneut bestätigt

Klinikum Westfalen – Knappschaftskrankenhaus Dortmund am 10.08.21

Dortmund. Das Hernienzentrum am Knappschaftskrankenhaus Dortmund wurde ein weiteres Mal als einziges Krankenhaus in Dortmund als Kompetenzzentrum für Hernienchirurge von der deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) zertifiziert. Die Abteilung trägt das Siegel für Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie bereits seit 2012 und nahm als eines der ersten Zentren in Deutschland an der größten Registerstudie zur Hernienversorgung, der Herniamed Studie, teil.

Für Dr. med. André Schilling, Chefarzt der „Klinik für Allgemein und Viszeralchirurgie, Proktologie“, und die Leitende Oberärztin Jennifer Plötner bedeutet diese Rezertifizierung eine weitere Bestätigung für hohe Qualität.

Für Dr. med. André Schilling, Chefarzt der „Klinik für Allgemein und Viszeralchirurgie, Proktologie“, und die Leitende Oberärztin Jennifer Plötner bedeutet diese Rezertifizierung eine weitere Bestätigung für die hohe Qualität, auf die sich Patienten hier verlassen können. Der gesamte Prozess von der Vorstellung des Patienten bis zur Operation und zur Nachsorge wird bei der Zertifizierung von externen Gutachtern mit entsprechender Expertise unter die Lupe genommen. Hohe Eingriffszahlen mit entsprechend guten Ergebnissen sind hierbei die Mindestvoraussetzungen. Die hohe Expertise in der Hernienchirurgie hat mittlerweile eine überregionale Reputation. Regelmäßig werden Vorträge zu diesem Thema auch auf internationalen Kongressen gehalten.  Für das Kompetenzzentrum sprechen neben modernsten Operationsverfahren, die hier z.T. entwickelt und vorangetrieben wurden und sich unter wissenschaftlicher Aufarbeitung befinden, vor allem die Möglichkeit robotischer Unterstützung des Operateurs durch das DaVinci-System.

Die robotische Chirurgie spielt unter Leitung von Chefarzt Dr. Schilling eine besondere Rolle. Auch hier nimmt die chirurgische Abteilung eine Vorreiterrolle ein. Bereits seit 2017 greift die chirurgische Klinik auf das robotische System zu. Hernien, also Bauchwand-, Leisten- und Narbenbrüche, werden im Kompetenzzentrum am Knappschaftskrankenhaus besonders schonend für den Patienten versorgt.

Gesundheitsforschung

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 109 Queries
  • 0,688 Seconds
  • Page ID: 11649
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr