Wir können Gesundheit

Zertifizierung als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

Expertise des St. Anna Hospital bestätigt

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 05.01.22

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Anna Hospital Herne wurde als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie zertifiziert. Die Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie bestätigt die hervorragende Behandlungsqualität der Klinik.

Zur Behandlung von Hernien nutzen die Chirurgen der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Anna Hospital Herne ein Kunststoffnetz, das mit dem umliegenden Gewebe zusammenwächst und so die Bauchdecke zusätzlich stabilisiert – hier in den Händen von Chefarzt Dr. Nurettin Albayrak.

Hernien zählen zu den häufigsten chirurgischen Erkrankungen in Deutschland: Rund jeder 4. Mann und jede 10. Frau sind einmal in ihrem Leben betroffen. Unter Hernien versteht der Fachmediziner Weichteilbrüche, bei denen sich Organe durch eine Lücke in der Bauchwand oder im Zwerchfell nach außen drücken können. Um Hernien zu behandeln, ist in den meisten Fällen eine Operation notwendig – vor allem, wenn Organe eingeklemmt und somit in ihrer Funktion beeinträchtigt werden.

Die Experten der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Anna Hospital Herne verfügen über eine umfassende und langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Hernienchirurgie. Für betroffene Patienten bietet die Klinik eine spezielle Sprechstunde rund um das Thema Hernien. Je nach Art der Hernie kann eine Operation auch minimal-invasiv erfolgen, die eine sehr sichere und präzise Behandlung für den Patienten ermöglicht.

„Die Zertifizierung bestätigt, dass wir unseren Patienten eine Behandlungsqualität nach aktuellen medizinischen Standards anbieten“, sagt Dr. Nurettin Albayrak, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Anna Hospital Herne.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr