Wir können Gesundheit

Chefarzt in Ärzteliste des STERN aufgenommen

St. Franziskus-Stiftung Münster am 31.03.22

Priv.-Doz. Dr. med. Matthias Kraemer, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Koloproktologie, Visceralmedizin an der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH GmbH (Bild: Lea Böhmer)

Im Monat März hat der STERN in der Ärzteliste Medizinerinnen und Medizinern den Titel „Gute Ärzte für mich“ verliehen. Im aktuellen Sonderheft des STERN wurde Priv.-Doz. Dr. med. Matthias Kraemer, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Koloproktologie, Visceralmedizin an den beiden Standorten der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH in seinen Fachbereich der Proktologie ausgezeichnet.

 Mit der erstmaligen Veröffentlichung des Sonderheftes „Gute Ärzte für mich“ gibt der Verlag eine Orientierungshilfe für Patientinnen und Patienten bei der Arztwahl. Verantwortlich für die systematische Auswertung von Bewertungsportalen und die Befragung von Ärztinnen und Ärzten zur Erstellung der neuen Ärzteliste ist Munich Inquire Media (MINQ). Das unabhängige Rechercheinstitut verfügt über eine jahrelange Expertise bei der Erstellung von bundesweiten Ärzte- und Kliniklisten. Die Auszeichnung basiere auf der Auswertung von Empfehlungen von Experten, Kollegen und Patienten. Auch seien zentrale Veröffentlichungen in die Bewertung durch MINQ eingeflossen.

 „Nach zwei anspruchsvollen Jahren der Pandemiezeit ist die unabhängige Bestätigung der Qualität unserer Arbeit wohltuend für das gesamte Team sowie eine gute Orientierungshilfe für unsere Patientinnen und Patienten über bewährte medizinische Angebote in der Region“, betont Dr. Kraemer.

 In der Verantwortung für den Fachbereich der Proktologie findet Priv.-Doz. Dr. med. Matthias Kraemer bereits seit vielen Jahren in Folge Berücksichtigung in der FOCUS Ärzteliste in der Auszeichnung als TOP-Mediziner, der bislang marktführenden Publikation dieser Art.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr