Wir können Gesundheit

Dr. Klaus Goedereis scheidet als Vorstandsvorsitzender aus

St. Franziskus-Stiftung Münster am 30.08.22

Nach fast 25-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit in der St. Franziskus-Stiftung Münster scheidet Dr. Klaus Goedereis zum 31. August 2022 aus seinem Amt als Vorstandsvorsitzender aus und wird sich nochmals beruflich verändern.

„Wir danken Herrn Dr. Goedereis sehr herzlich für sein langjähriges Engagement und seine verdienstvolle Tätigkeit als Vorstand und Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung zum Wohle der Stiftung, ihrer Einrichtungen, ihrer Mitarbeitenden und insbesondere der Menschen, die sich unseren Einrichtungen anvertrauen“, so Dr. Ludger Hellenthal, Kuratoriumsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung.

Dr. Goedereis war seit 1999 zunächst in verschiedenen leitenden Positionen der Hospitalgesellschaften der Franziskanerinnen Münster – St. Mauritz tätig. Als 2004 die ordenseigenen Krankenhäuser in die St. Franziskus-Stiftung überführt wurden, wurde er in den Vorstand und 2009 zu dessen Vorsitzendem berufen. Die St. Franziskus-Stiftung Münster beschäftigt mittlerweile über 14.500 Mitarbeitende und zählt mit 15 Krankenhäusern sowie Einrichtungen der Senioren- und Eingliederungshilfe in NRW und Bremen heute zu den größten konfessionellen Krankenhausverbünden in Deutschland.

„In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat Herr Dr. Goedereis gemeinsam mit den weiteren Vorständen und dem Kuratorium die erfolgreiche Entwicklung der St. Franziskus-Stiftung wesentlich mitgeprägt,“ betont Dr. Hellenthal.

„Ich bin dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen und die Möglichkeit, die Entwicklung der St. Franziskus- Stiftung und ihrer Einrichtungen über so lange Zeit in verantwortlicher Position gestalten zu dürfen. Besonders dankbar bin ich für die gute Zusammenarbeit mit den Leitenden und Mitarbeitenden in der Stiftung und unseren Einrichtungen sowie die vielen interessanten Begegnungen im beruflichen Umfeld. Nach fast 25- jähriger Tätigkeit freue ich mich für die kommenden Berufsjahre nochmals etwas Neues zu beginnen“, so Dr. Klaus Goedereis.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr