Wir können Gesundheit

Ruhestand nach 50 Jahren

Letzter Dienst und Verabschiedung für OP-Fachpflegerin

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH am 17.08.22

Letzte Schicht für Anette Michel, die nach 50 Jahren im Bergmannsheil in den Ruhestand geht. Bildnachweis: R. Jopp, BG Universitätsklinikum Bergmannsheil

50 Jahre war Anette Michel im Bergmannsheil tätig, heute (17.08.22) hat sie nach getaner Arbeit den Ambulanz-Operationsbereich zum letzten Mal verlassen – und wechselt jetzt in den wohlverdienten Ruhestand. 1972 begann sie die Ausbildung in der Pflegeschule des Bergmannsheils, um dann im Anschluss in den OP-Pflegedienst der Klinik zu wechseln. Ein Aufgabenfeld, das sie bis zuletzt nicht mehr losgelassen hat. Im Laufe ihres langen Berufslebens hat die Fachkrankenschwester für OP-Pflege in verschiedensten Bereichen des OP-Zentrums am Bergmannsheil gewirkt: Vom septischen OP über den Herz-OP bis zum Ambulanz-OP war alles dabei. Viele Kolleginnen, Kollegen und Vorgesetzte hat sie kommen und gehen gesehen und auch baulich veränderte sich ihr Arbeitsbereich mehrere Male. Denn in ihrer Dienstzeit wurde der OP-Bereich zweimal komplett neu gebaut. Der jüngste Neubau des OP-Zentrums wurde 2018 finalisiert.

„Es hat mir immer großen Spaß gemacht.“

„Bei all den vielen Veränderungen, die ich hier erlebt habe: Mir hat die Arbeit hier immer großen Spaß gemacht“, sagte Anette Michel. Sie zeigte sich sichtlich gerührt, als Kolleginnen und Kollegen gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Pflegedirektion, des Personalbereichs und dem Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik noch einmal zusammenkamen, um ihr „Adieu“ zu sagen und ihr für die langjährige, wertvolle und kollegiale Mitarbeit zu danken. Abschließend noch einmal ein schönes Zeichen, denn ihre eigentliche Verabschiedung hatte bereits vor einigen Wochen stattgefunden.

Gesundheitsberufe

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr