Wir können Gesundheit

Robert Prill und Michael Weberink übernehmen Vorsitz

Bei der Knappschaft-Bahn-See übernimmt Robert Prill den Vorsitz der Vertreterversammlung und Michael Weberink den Vorstandsvorsitz.

Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See am 30. September 2022

Der Vorsitz in der Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS) wechselt jährlich am 1. Oktober zwischen den Gruppen der Versicherten- und Arbeitgebervertreterinnen und -vertreter. Bei der KBS übernimmt der Versichertenvertreter Robert Prill am 1. Oktober 2022 den Vorsitz der Vertreterversammlung, dem „Parlament“ der KBS. Er löst den Arbeitgebervertreter Frank Vanhofen ab.

In der Selbstverwaltung der Sozialversicherung gestalten Versicherte und Arbeitgeber die Verwaltung aktiv mit. Versicherte und Arbeitgeber wählen alle sechs Jahre bei den Sozialversicherungswahlen ihre Vertreterinnen und Vertreter. Im kommenden Jahr findet die nächste Wahl statt. Die Vertreterversammlung hat 30 ehrenamtliche Mitglieder.

Der Vorstandsvorsitz wechselt ebenfalls jährlich zum 1. Oktober turnusgemäß. So wird das Amt des Vorstandsvorsitzenden am 1. Oktober 2022 dem Arbeitgebervertreter Michael Weberink übertragen, der die Versichertenvertreterin Edeltraud Glänzer ablöst. Der Vorstand verwaltet das soziale Verbundsystem KBS – ausschließlich der laufenden Verwaltungsgeschäfte, die die Geschäftsführung übernimmt. So werden Entscheidungen über Organisation, Finanzen und Personal im 18-köpfigen Vorstand getroffen.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr