Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

Prof. Florian Gebauer neuer Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Helios Universitätsklinikum Wuppertal am 21. Dezember 2022

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Helios Universitätsklinikum Wuppertal steht ab sofort unter neuer Leitung: Prof. Dr. med. Florian Gebauer ist seit dem 1. Dezember als Klinikdirektor tätig und löst damit Prof. Dr. med. Hubert Zirngibl ab, der dem Haus bis Ende des Jahres weiterhin als Chefarzt und ab dem neuen Jahr als Senior Consultant erhalten bleiben wird.

Prof. Florian Gebauer (2.v.l.) wird vom Ärztlichen Direktor, Prof. Patrick Haage (l.), Klinikgeschäftsführer Dr. Holger Raphael (3.v.l.) und Pflegedirektorin Simone Hyun (r.) begrüßt. Foto: Helios Universitätsklinikum Wuppertal (Michael Mutzberg)

Der 41-Jährige war zuletzt als geschäftsführender Oberarzt in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie an der Uniklinik Köln tätig, war dort seit 2021 Leiter der klinischen Forschung und federführend an dem Aufbau des Pankreaszentrums beteiligt. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten gehören die Tumorchirurgie mit einem Fokus in der Pankreas- (Bauchspeicheldrüse) und Ösophaguschirurgie (Speiseröhre). Hierbei handelt es sich um hochkomplexe und spezialisierte Operationen, welche nur an großen Tumorzentren und Universitätsklinika durchgeführt werden. Einen Großteil der Eingriffe führt der erfahrene Chirurg minimalinvasiv und mittels roboterassistierter OP-Verfahren durch. Es werden lediglich kleinste Hautschnitte vorgenommen, wodurch der Heilungszeitraum verkürzt wird. Dazu zählen beispielsweise Operationen auf dem Gebiet der Magen- und Speiseröhrenchirurgie, aber auch in der Hernienchirurgie oder bei Operationen am Dünn- und Dickdarm.

Deutschlandweite klinische Studie wird auch in Wuppertal etabliert

In der Forschung hat sich der verheiratete Familienvater auf die molekulare Charakterisierung von Patientensubgruppen bei Patienten mit Ösophaguskarzinomen (Speiseröhrenkrebs) spezialisiert, mit dem Ziel, jedem Patienten eine auf seine eigene Tumorbiologie maßgeschneiderte, medikamentöse oder chirurgische Therapie zukommen zu lassen. Als Leiter einer umfassenden klinischen Studie (HOLIPANC Studie) erforscht er gemeinsam mit einem Team an 11 Universitätskliniken in Deutschland, wie Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs und Lebermetastasen die Möglichkeit geboten werden kann, nach einer Chemotherapie operiert zu werden. Dies ist aktuell in vielen Fällen noch nicht möglich.
„Mein Ziel ist, den Menschen in Wuppertal und der Umgebung gemeinsam mit meinem Team die bestmögliche medizinische Versorgung anbieten zu können“, berichtet Prof. Gebauer. Dies bedeute die Anwendung modernster Techniken sowie neuester medizinischer Erkenntnisse. „Die Voraussetzungen für eine optimale chirurgische Therapie und das Voranbringen des medizinischen Fortschritts sind am HUKW in idealer Weise gegeben.“

„Wir freuen uns, mit Prof. Gebauer einen hochqualifizierten, motivierten und innovativen Chirurgen für unser Haus gewonnen zu haben, der sich hier auf die Zusammenarbeit mit einem großartigen Team freuen kann“, sagt Dr. Holger Raphael, Geschäftsführer des Helios Universitätsklinikums Wuppertal.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit Wir können Gesundheit

Eine TOUR durch die Gesundheitsmetropole Ruhr

Hier gelangen Sie zur PDF des Tourbooks. Sie können aber auch direkt in den unten stehenden Kapitel beginnen.