Wir können Gesundheit

Land und EU unterstützen nachhaltige Tourismusprojekte mit 24 Millionen Euro

Bochumer Veranstaltungs-GmbH mit dabei

Bochumer Veranstaltungs-GmbH am 6. Juli 2023

Nordrhein-Westfalen übernimmt die Vorreiterrolle auf dem Weg zu einem nachhaltigen Tourismus der Zukunft. Das Land und die Europäische Union unterstützen 25 spannende Projekte zur nachhaltigen Tourismusentwicklung. Im Rahmen des Projektaufrufs „Erlebnis.NRW – Zukunft von Kultur, Natur und nachhaltigem Tourismus gestalten“, aus dem EFRE/JTF-Programm NRW 2021-2027, wurden die ersten 25 Initiativen von einer unabhängigen Jury mit Fachexpert:innen aus den Bereichen Tourismus, Kultur und Natur zur Förderung empfohlen. Insgesamt werden die Projekte mit rund 24 Millionen Euro von Land und EU unterstützt.

Auch die Bochumer Veranstaltungs-GmbH (BoVG) hat im Rahmen der ersten Antragsperiode gemeinsam mit der [netzfactor] GmbH einen Förderantrag gestellt und freut sich sehr, dass ihr Kooperationsprojekt „Jahr- hunderthalle Bochum 4.0“ zur Förderung empfohlen wurde.

„Das Projektziel ist die Schaffung einer digital angereicherten Erlebniswelt am Standort Jahrhunderthalle Bochum. Unabhängig von Zeit und Ort wird sowohl eine Zugänglichkeit zur Location der Gegenwart als auch zu ihrer Historie ermöglicht und die Jahrhunderthalle so zu einer „Smarten Destination“ transformiert.”, so Andreas Kuchajda, Geschäftsführer der Industriekathedrale mitten im Ruhrgebiet.

Die ehemalige Gaskraftzentrale des Bochumer Vereins, die nun bereits seit 20 Jahren als besondere Veranstaltungslocation eine Strahlkraft über die Landesgrenzen hinaus hat, kann dann, über die verschiedenen Zeitepochen hinweg, “von der Couch aus” und vor Ort, ergänzt durch digitale Informationen, erlebt werden. Mittels digitaler Erweiterungen des physischen Raumes wird ein möglichst barrierefreier Zugang zum Objekt und seiner Historie geboten.

Mit spielerischen und informativen digitalen Ergänzungen werden markante Bereiche der Jahrhunderthalle Bochum interaktiv gestaltet. Besucher:innen werden durch das System vor Ort oder im digitalen Raum individuell gemäß ihren Präferenzen und Interessen geführt.

„Die Projektpartnerinnen BoVG und [netzfactor] verfolgen mit dem Projekt „Jahrhunderthalle Bochum 4.0“ einen ganzheitlichen und innovativen Ansatz für den „hybriden Erlebnisraum“ der Jahrhunderthalle Bochum. Das Projekt dient als Pilotprojekt und kann später auch auf andere Orte übertragen werden. Ein zentraler Aspekt des Projekts besteht darin, das damit generierte Wissen weiterzugeben.“, führt Jörg Muschiol, Geschäftsführer der [netzfactor] GmbH, weiter aus.

Die BoVG und [netzfactor] freuen sich auf die Umsetzung des Projekts „Jahrhunderthalle Bochum 4.0“ und darauf, Besucher:innen in Zukunft ein einzigartiges digitales Erlebnis zu bieten.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr