Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

Zwei neue Chefärztinnen für die Versorgung von Babys und Kindern

Wechsel in der Kinderchirurgie und Neonatologie im St. Franziskus-Hospital

St. Franziskus-Stiftung Münster am 12. Januar 2024

Mit Beginn des Jahres wurden zwei neue Chefärztinnen im St. Franziskus-Hospital begrüßt. Özlem Cangir leitet künftig die Klinik für Kinderchirurgie und Dr. Meike Franssen übernimmt die Leitung der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin.

Kinderchirurgie wird eigenständige Klinik

Seit 1. Januar ist Özlem Cangir Chefärztin der Kinderchirurgie, die nun eine eigenständige Klinik im St. Franziskus-Hospital ist. Bisher war die Abteilung der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie zugeordnet.

Dr. Meike Franssen (2.v.l.) und Özlem Cangir (3.v.l.) wurden als neue Chefärztinnen im St. Franziskus-Hospital herzlich willkommen geheißen von Dr. Ulrich Knopp (r.), Vorstandsmitglied der St. Franziskus-Stiftung, Annika Wolter (2.v.r.), Geschäftsführerin, und Markus Wahlers (l.), Pflegedirektor.
Dr. Meike Franssen (2.v.l.) und Özlem Cangir (3.v.l.) wurden als neue Chefärztinnen im St. Franziskus-Hospital herzlich willkommen geheißen von Dr. Ulrich Knopp (r.), Vorstandsmitglied der St. Franziskus-Stiftung, Annika Wolter (2.v.r.), Geschäftsführerin, und Markus Wahlers (l.), Pflegedirektor.

Nach ihrem Medizinstudium in Bonn und verschiedenen beruflichen Stationen in Leipzig, Berlin sowie Frankfurt (Oder) und Greifwald war Özlem Cangir zuletzt stellvertretende leitende Ärztin der Abteilung für Kinderchirurgie am Zentrum für Vasculäre Malformationen Eberswalde. Dadurch bringt sie umfangreiche Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Kinder- und Neugeborenenchirurgie mit und erweitert als Expertin für die Behandlung angeborener Gefäßfehlbildungen bei Kindern zukünftig das Leistungsspektrum im St. Franziskus-Hospital. „Gemeinsam mit dem Team möchte ich an das hohe Qualitätsniveau der Abteilung anknüpfen und u.a. die minimalinvasiven Behandlungsmethoden ausweiten“, beschreibt Özlem Cangir ihre Pläne für die zukünftige Arbeit. Neben der beruflichen Eingewöhnung freut die gebürtige Bonnerin sich darauf, mit ihrem Mann und den zwei Kindern die neue Heimatstadt Münster zu erkunden.

Stabwechsel in der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin

Eine weitere personelle Veränderung gab es in der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin. Dort wurde Dr. Thomas Frank Ende 2023 mit großem Dank in den Ruhestand verabschiedet. Den Staffelstab übernahm Dr. Meike Franssen, die bereits seit 2019 als Oberärztin und Chefarztvertreterin im Franziskus Hospital tätig ist. Die dreifache Mutter ist Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und absolvierte berufliche Stationen in der Uniklinik Münster sowie in London und Australien. Sie führt die Schwerpunktbezeichnung Neonatologie und hat die Zusatzbezeichnungen Intensivmedizin und Kinderkardiologie erworben. Sie gilt als Spezialistin für die Versorgung von Extremfrühgeborenen mit einem Geburtsgewicht von unter 500 Gramm. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und eine weiterhin gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen Beteiligten“, berichtet Dr. Meike Franssen.

„Wir freuen uns, dass wir zwei so erfahrene Medizinerinnen für die Chefärztinnenpositionen gewinnen konnten und weiterhin eine optimale Versorgung für unsere kleinen Patientinnen und Patienten anbieten sowie das Leistungsspektrum erweitern können“, so Geschäftsführerin Annika Wolter.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit Wir können Gesundheit

Eine TOUR durch die Gesundheitsmetropole Ruhr

Hier gelangen Sie zur PDF des Tourbooks. Sie können aber auch direkt in den unten stehenden Kapitel beginnen.