Wir können Gesundheit
21 Mrz

Palliativmedizin heute

Mittwoch, 21. März 2018 von Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Palliativstation im Elisabeth Krankenhaus wollen wir die Themen Sterben und Tod weiter in die Gesellschaft tragen, aufklären, unterstützen. Der leitende Arzt, Klaus Reckinger, lädt deshalb am Mittwoch, 21. März, zu einem wissenschaftlichen Symposium unter dem Titel „Palliativmedizin heute“ ins Bildungszentrum des Handels, Wickingplatz 2-4 in Recklinghausen, ein. Eingeladen sind Ärzte, Pflegepersonal, Fachkräfte, Ehrenamtliche und Interessierte.

Tradition, Erfahrung und Neuorientierung machen die Palliativmedizin im Elisabeth Krankenhaus aus. In den vergangenen 20 Jahren hat sich viel geändert. Für die professionellen Begleiter und die Ehrenamtlichen heißt das, sich ständig neuen Herausforderungen zu stellen und sich weiterzubilden. Dazu soll dieses Symposium beitragen.

Namenhafte Experten wie Dr. med. Reinhard Sittl, Univ. Prof. Dr. med. Roman Rolke, Manfred Gaspar, Margit Schröer und Dr. med. Susanne Hirsmüller referieren zu Themen, die die Palliativmedizin heute ausmachen. Schauspielerin Christine Sommer gibt einen literarisch-philosophischen Impuls.

Die Palliativstation wurde auf Initiative unterschiedlicher Akteure 1998 gegründet. Sie war Teil der Fachabteilung Onkologie und Hämatologie unter der Leitung des Chefarztes Prof. Dr. Kloke. Innovativ war das Konzept eines integrativen Palliativbereichs. Wie zu dieser Zeit üblich, wurden fast ausschließlich Krebspatienten in einem weit fortgeschrittenen Stadium begleitet.

Seitdem hat sich viel in der Palliativmedizin und Hospizbewegung getan. Das Thema Sterben und Tod wurde in die Gesellschaft getragen. Die Politik hat den Stellenwert dieses neuen Fachgebiets erkannt und neue finanzierte Strukturen geschaffen. Auch das Selbstverständnis der Palliativmedizin hat sich grundlegend gewandelt, von der reinen Begleitung in der Sterbephase hin zu Rehabilitationen und dem Anspruch auch den Verlauf der Erkrankungen positiv zu beeinflussen. Heute werden wie selbstverständlich auch Patienten mit Herz-, Lungen-, Nieren- und Lebererkrankungen, Patienten mit neurologischen Erkrankungen und vielen weiteren Krankheitsbildern durch die Palliativmedizin multiprofessionell behandelt und begleitet.

Allgemein

Alle Termine

MedEcon Ruhr © 2021

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr