Wir können Gesundheit

NRW: 34 Prozent mehr Operationen in zehn Jahren

Techniker Krankenkasse am 06.10.15

Über 3,7 Millionen Operationen wurden in den nordrhein-westfälischen Kliniken im vergangenen Jahr durchgeführt. In den letzten zehn Jahren stieg die Zahl damit um über 34 Prozent. Das teilt die Techniker Krankenkasse (TK) heute in Düsseldorf mit und beruft sich auf aktuelle Auswertungen des Statistischen Bundesamtes.

Durch das Versorgungsstärkungsgesetz haben Versicherte Anspruch auf eine unabhängige ärztliche Zweitmeinung. So können sich Patienten bei bestimmten operativen Eingriffen eine weitere Meinung durch einen unabhängigen Experten einholen. Günter van Aalst, Leiter der Landesvertretung der TK in NRW: „So manchem Patienten können dadurch Klinikaufenthalte und Operationsrisiken wie Nerven- und Gefäßschädigungen oder Narbenprobleme erspart bleiben.“ Hinzu käme noch ein wesentlicher wirtschaftlicher Aspekt. „Die Kosten für den Kliniksektor steigen rasant – in den zehn letzten Jahren um 44 Prozent von 47,2 Milliarden auf 67,9 Milliarden Euro. Beitragssteigerungen sind da programmiert“, so van Aals

Allgemein

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr