Wir können Gesundheit

Japanische Unternehmen besuchen Technologiezentrum

Gesundheitscampus weckt Interesse

chip GmbH am 20.11.17

21 Vertreter japanischer Unternehmen, der Beratungsgesellschaft Accenture Japan Ltd und der Wirtschaftsförderung der Metropole Tokio besuchten am Freitag, den 17. November, das Technologiezentrum Ruhr auf dem Gelände der Ruhr-Universität, um sich über den Gesundheitscampus und Geschäftschancen in Bochum zu informieren. Sie nutzen ihre Teilnahme an der Medica, der weltgrößten Medizinmesse in Düsseldorf, für den Besuch in Bochum.

Dr. Bernd Rosenfeld, Geschäftsführer im Technologiezentrum, stellte die Möglichkeiten Bochums und der Region sowie die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Krankenhäusern, Forschungseinrichtungen und weiteren Partnern vor. Schwerpunkt war die Agentur Gesundheitscampus, die von der Wirtschaftsentwicklung Bochum getragen wird und in der verschiedene Akteure zusammenarbeiten.

Das Technologiezentrum Ruhr ist Partner der Agentur Gesundheitscampus und hilft bei der Ansiedlung von Unternehmen. „Wir möchten zusätzlich zur Cyberdyne Deutschland GmbH weitere japanische Unternehmen einladen, nach Bochum und in unsere Region zu kommen,“ erläuterte Rosenfeld. „Das Interesse am Gesundheitscampus ist groß“.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2017

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr