Wir können Gesundheit

Neue Webseite vorgestellt

Check-In-Portal, „mobiles“ Layout & Co.

Klinikum Dortmund gGmbH am 09.02.18

Das Klinikum Dortmund hat eine neue Homepage. Unter der bisherigen Ad-resse www.klinikumdo.de findet der Internetnutzer nun eine Webseite, die komplett überarbeitet und modernisiert wurde. „Wir haben die Navigation vereinfacht, die Seite optisch aufgeräumt und zahlreiche Neuerungen ein-gebaut. So ist es z.B. nun möglich, mit maximal drei Klicks zum gewünsch-ten Ziel zu kommen“, erklärt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskom-munikation im Klinikum Dortmund. Ziel sei es, den Patienten bequem und bereits weit vor dem eigentlichen Krankenhausbesuch mit vielem Wichti-gem zu versorgen, um ihm dann das Ankommen und den Aufenthalt zu erleichtern.

Deshalb hat die Seite jetzt auch ein neues Check-in-Portal, über das neben neu-en Mitarbeitern auch Patienten vorzeitig Informationen abrufen können. „Das Portal befindet sich aktuell in der ersten Ausbaustufe. Wir planen also, noch wesentlich mehr dort zu hinterlegen, da wir wissen, dass Patienten heute einen maximalen Wissensbedarf haben und deshalb auf eigene Faust im Internet recherchie-ren“, erklärt Raschke.

Da inzwischen mehr als jeder zweite Zugriff auf die Homepage des Klinikums von einem mobilen Endgerät (Smartphone, Tablet) aus erfolgt, ist das neue Layout der Seite responsiv; das bedeutet, dass sich die Seitenansicht dem Display an-passt und die Inhalte damit stets optimal lesbar sind. Auch wurde im Bereich „Aufenthalt“ der Webseite unter „Patienteninformationen“ das Konzept der „einfa-chen Sprache“ eingeführt. „Der Nutzer kann über ein speziell anklickbares Feld die Inhalte dort in einer Sprache lesen, die alles noch einmal auf ganz, ganz einfache Worte herunterbricht. Ich denke, dass so etwas gerade im Medizinumfeld sinnvoll ist. Das wollen wir künftig auch weiter für andere Bereiche der neuen Webseite ausbauen“, so Raschke. Zudem finden Nutzer der Seite im neu geschaffenen Bereich „Medizinwelten“ inhaltlich Quereinstiege in Themen- und Be-handlungswelten des Klinikums.
Rund ein Jahr Vorarbeit war für den Relaunch der rund 10.000 Seiten nötig gewesen, der komplett hausintern, also ohne Unterstützung einer Agentur konzipiert wurde und erfolgt ist. „Ich kann meinem Team deshalb auch nur sehr danken, dass wir das gemeinsam so toll gestemmt haben. Insbesondere möchte ich hier den Web-Entwickler in unserem Team, Manuel Schenk, sowie unsere Volontärin Myriam Moser lobend hervorheben“, erklärt Raschke.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr