Wir können Gesundheit

Dr. Frank P. Müller erneut Top-Mediziner auf seinem Gebiet

Elisabeth Krankenhaus GmbH am 07.06.18

Ausgezeichnete Arbeit: Dr. Frank P. Müller, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Elisabeth Krankenhaus in Recklinghausen, zählt zum dritten Mal in Folge zu den Top-Medizinern Deutschlands, die das Nachrichtenmagazin Focus jedes Jahr im Juni veröffentlicht. Dr. Müller gehört zu den 30 besten Hernienchirurgen bundesweit.

Regelmäßig veröffentlicht das Magazin Focus nach umfangreicher Recherche die Ärztelisten der führenden Mediziner Deutschlands in 46 Spezialisierungen. Hierbei werden die Empfehlungen von Fachkollegen und niedergelassenen Kollegen, die Empfehlungen von Patienten, Selbsthilfegruppen und Bewertungsportalen sowie die Auswertung von aktuellen wissenschaftlichen Publikationen der letzten 5 Jahre als Bewertungsparameter herangezogen. „Ich bin stolz auf diese Aufzeichnung, aber vor allem auch darauf, dass mich Kollegen weiterempfehlen“, so Dr. Müller. Viele Patienten und Angehörige orientieren sich an diesen Listen, um die Spezialisten in Ihrer Region zu finden. Der Chefarzt des Elisabeth Krankenhauses ist der einzige Hernienchirurg der Region, der dieses Siegel trägt.

Hernien werden in jeder chirurgischen Klinik und auch ambulant in Praxen operiert. Sie zählen zu den häufigsten operativen Eingriffen weltweit. Umso mehr freut sich das Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen über die Positionierung von Dr. Frank P. Müller. „Das ist eine besondere Auszeichnung“, sagt der Chefarzt. „Ohne mein Team, das hinter mir steht, wäre das nicht möglich.“ Auch Geschäftsführer Christoph Kortenjann freut sich über die Focus-Listung: „Das ist eine tolle Anerkennung der Arbeit von Dr. Müller, aber auch ein Aushängeschild für unser Krankenhaus.“

Was sind Hernien?

Eine Hernie ist ein Bruch, genauer gesagt handelt es sich dabei um das Vorfallen von Bauchfell durch eine Muskellücke in der Bauchwand (äußerer Bruch) oder im Zwerchfell (innerer Bruch). Es entsteht ein Bruchsack und Bauchorgane können nach außen gelangen. Etwa vier Prozent der Bevölkerung erkranken in ihrem Leben einmal an einer Hernie. Entsprechend gehören Hernien zu den häufigsten Krankheiten in der Chirurgie. Männer beziehungsweise Jungen sind achtmal häufiger betroffen als Frauen und Mädchen. Am bekanntesten ist sicherlich der Leistenbruch.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr