Wir können Gesundheit

Weil Gesundheit die beste Technik braucht

3. Fachmesse Krankenhaus Technologie

Fachvereinigung Krankenhaustechnik e.V. am 26.06.18


IT kann durch vorausschauende Wartung mithilfe von Sensoren, Algorithmen und Erfahrungswerten dazu beitragen, die Sicherheit und Verfügbarkeit der Medizin-, Gebäudetechnik und logistischen Systeme zu erhöhen. Das Internet of Things wird die Technik und das Arbeiten im Gesundheitswesen ebenso revolutionieren wie die arbeitsteilige Zusammenarbeit von Menschen mit Robotern oder der 3D-Druck, der völlig neue Wertschöpfungsketten bei der Herstellung von Ersatzteilen für technische Anlagen, Medizinprodukten, Implantaten oder auch Organen in Aussicht stellt, …

Unter dem Motto „Innovationsmanagement – heute wissen, was morgen gefragt ist“ diskutierten die Besucher der diesjährigen 3. Fachmesse Krankenhaus Technologie mit Bundesfachtagung (BuFaTa) 2018 ebenso vielschichtig wie kreativ über die digitale Zukunft des Gesundheitswesens. „Die Digitalisierung erfordert ein fundamentales Überdenken und radikales Redesign von Unternehmen oder wesentlichen Unternehmensprozessen. Das Resultat sind Verbesserungen in den Bereichen Kosten, Qualität, Service und Zeit“, erklärte dazu Prof. Thomas Lux von der Hochschule Niederrhein. In kaum einem anderen Wirtschaftszweig sei die Diskrepanz zwischen technisch Möglichem und der Realität vor Ort derzeit jedoch größer als im Gesundheitswesen, erklärte Horst Träger, Präsident der Fachvereinigung Krankenhaustechnik e.V. (FKT), die hinter dem jungen Branchentreffen steht. FKT-Vize Wolfgang Siewert warnte gleichzeitig vor den Gefahren durch die mit der Digitalisierung einhergehende zunehmende Technikabhängigkeit und Angreifbarkeit von Krankenhäusern.

Nicht nur Krankenhaustechniker stehen in den kommenden Jahren vor der Herausforderung, die Errungenschaften der Technik möglichst schnell, klug, sinnvoll und gleichzeitig sicher für ihre Häuser zugänglich zu machen. „Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau und laufende informative Updates sind eine wichtige Voraussetzung, um diese Aufgabe zu meistern. Genau dafür steht die Fachvereinigung Krankenhaustechnik“, betont Träger. Er freut sich auf einen weiteren inspirierenden Dialog mit der Industrie und den Partnern der Technik im Krankenhaus über praxistaugliche und zukunftsfähige Lösungen für ein leistungsstarkes Gesundheitswesen von heute und morgen auf der 4. Fachmesse Krankenhaus Technologie am 17. und 18. September 2019, wie immer im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Erstmals wird dann die Wissenschaftliche Gesellschaft für Krankenhaustechnik e.V. (WGKT) als Mitveranstalter an Bord sein.

Hospital Engineering

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr