Wir können Gesundheit

Ausbildungsstart für neue Gesundheits- und Krankenpfleger

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 08.08.19

Am Donnerstag, den 01. August 2019, haben 55 angehende Gesundheits- und Krankenpfleger ihre Ausbildung in der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr begonnen. In den nächsten drei Jahren werden sie in den verschiedenen Einrichtungen der Krankenhausgruppe ausgebildet, dazu gehören u. a. das St. Anna Hospital Herne, das Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum und das Marien Hospital Witten. 

Anfang August wurden die 55 neuen Pflegeauszubildenden der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr offiziell begrüßt.

Im Laufe der Ausbildung absolvieren die angehenden Pflegekräfte theoretische und praktische Phasen. In der Krankenpflegeschule der St. Elisabeth Gruppe in Herne-Börnig findet der theoretische Teil der Ausbildung statt. In den Unterrichtseinheiten lernen die Auszubildenden unter anderem, wie sie eine Wunde versorgen oder Infusionen und Injektionen verabreichen. „Der Unterricht in der Krankenpflegeschule beschäftigt sich aber auch mit anatomischen Grundlagen, dem Einfluss verschiedener Erkrankungen auf den Körper und den neuesten wissenschaftlichen Pflegekonzepten“, erklärt Sabine Dreßler, Leitung der Krankenpflegeschule.
Der praktische Teil der Ausbildung findet in den verschiedenen Einrichtungen der St. Elisabeth Gruppe statt. Unter der Aufsicht erfahrener Praxisanleiter und examinierter Pflegefachkräfte wenden die Auszubildenden ihre erworbenen Kenntnisse an. Um einen umfassenden Einblick in den Pflegeberuf und die unterschiedlichen Fachgebiete zu erhalten, durchlaufen sie dabei im Rotationsprinzip unterschiedliche Einsatzorte. „So können sie ihre persönlichen Stärken und Interessen kennen lernen sowie Kontakte für den späteren Berufsalltag knüpfen“, sagt Dreßler. Ein weiterer Teil des praktischen Unterrichts findet in der Krankenpflegeschule statt. Dort üben die Auszubildenden erste pflegerische Handlungen wie die Grundpflege und den Umgang mit den Patienten auf einer speziellen Lehrstation und gegebenenfalls in einem Lehr-OP mit Skills Lab. „Wir legen großen Wert darauf, dass wir auch in Zukunft unseren Ansprüchen an die fachliche Betreuung unserer Patienten gerecht werden können – mit dem Pflegekräfte-Nachwuchs aus den eigenen Reihen leisten wir dafür einen großen Beitrag“, so Dreßler weiter.
Die Ausbildung in der St. Elisabeth Gruppe startet in diesem Jahr noch im Oktober und November. Für beide Termine gibt es noch freie Plätze. Insgesamt umfasst das Ausbildungsspektrum der Krankenhausgruppe 18 unterschiedliche Berufsbilder. Zu den gruppeneigenen Ausbildungsstätten gehören die Krankenpflegeschule, die Akademie der Logopädie, Physio- und Ergotherapie, die Schule für Berufe im Operationsdienst sowie die im Jahr 2019 gegründete Hebammenschule.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr