Wir können Gesundheit

Engagement, Mut und Weitblick

Küchenmeister der St. Elisabeth Gruppe erneut ausgezeichnet

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 14.10.19

Ramin Homayouni (m.), Gesamtleitung des Verpflegungsmanagements der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr, freute sich gemeinsam mit seinem Führungsteam über die Auszeichnung.

Ramin Homayouni, Gesamtleitung des Verpflegungsmanagements der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr, wurde vom Fachmagazin gv-praxis mit dem „Frankfurter Preis – Großer Preis der deutschen Gemeinschaftsverpflegung“ ausgezeichnet. Damit erhält er unter anderem eine Anerkennung für ein modernes zukunftsweisendes Verpflegungskonzept im Gesundheitssektor.

Stets frische, gesunde und vielfältige Mahlzeiten für Patienten, Besucher und Mitarbeiter anbieten – das ist der Anspruch von Ramin Homayouni und seinem Team. An vier Produktionsstandorten bereiten sie Tag für Tag rund 3.000 Frühstücke und Abendmahlzeiten sowie 4.500 Mittagsgerichte zu. Damit deckt das Verpflegungsmanagement der St. Elisabeth Gruppe ein breites Leistungsspektrum ab, denn das Angebot reicht von verschiedenen Voll- und Schonkostformen über vegetarische Speisen bis hin zu Halal-Food auf Bestellung und Veranstaltungscatering. „Für einen reibungslosen Ablauf braucht es daher nicht nur ein kompetentes Team, das über umfassende Fachkenntnisse verfügt, sondern auch optimierte Prozessabläufe. Dafür nutzen wir Tablets, mit denen wir digital sämtliche Logistik- und Lieferantenprozesse jederzeit steuern können“, berichtet Homayouni. Mit diesem zukunftsweisenden Gastronomiekonzept setzt er nicht nur ein starkes Ausrufezeichen für die Digitalisierung in der Küche, sondern unterstreicht mit einem hochwertigen und abwechslungsreichen Essenangebot, dass die Küche einen wichtigen Beitrag zur Genesung und zum Wohlbefinden der Patienten leistet. So setzte sich Homayouni in der Kategorie Care (engl. für Pflege) gegen die Konkurrenz durch und begeisterte die Fachjury.

„Über die Auszeichnung freue ich mich sehr. Sie bestätigt, wie wichtig es ist, sich auch im Bereich Verpflegung im Gesundheitssektor stets mit den neuesten Technologien auseinanderzusetzen und zeigt, dass mit dem Einsatz guter Lebensmittel, einer respektvollen Verarbeitung und fachlichem Können ein hochqualitatives bezahlbares Endprodukt in der Frischküche entstehen kann“, so der Gesamtleiter des Verpflegungsmanagements. Der Branchenpreis wird alle 2 Jahre an Unternehmen aus der Gemeinschaftsverpflegung verliehen. Damit würdigt und honoriert das führende Fachmagazin für professionelle Gemeinschaftsgastronomie gv-praxis u. a. zukunftsweisende Konzepte und persönliche Leistungen.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr