Wir können Gesundheit

Neuer Direktor der Orthopädie und Unfallchirurgie in Werden

Universitätsklinikum Essen am 07.10.19

Priv.-Doz. Dr. med. Hansjörg Heep

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am St. Josef Krankenhaus Werden steht ab dem 1. Oktober 2019 unter neuer ärztlicher Leitung: „Wir freuen uns, dass wir mit PD Dr. Hansjörg Heep die Position des Klinikdirektors mit unserem Wunschkandidaten besetzen konnten. Mit ihm haben wir einen ausgewiesenen Spezialisten der Endoprothetik des Hüft- und Kniegelenkes gewonnen,“ sagt Thorsten Kaatze, Geschäftsführer des St. Josef Krankenhaus Werden sowie Kaufmännischer Direktor und stv. Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Essen.

Ein Unbekannter in der Universitätsmedizin Essen ist der Facharzt für Allgemeinchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie keinesfalls: Vor seinen Stationen als Chefarzt der Orthopädie in Ratingen sowie Leiter der Endoprothetik am Klinikum Niederberg war der gebürtige Heidelberger viele Jahre Leitender Oberarzt am Universitätsklinikum Essen. Als Klinikdirektor kehrt er jetzt an den Standort in Werden zurück. Er ist im Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie zudem am Universitätsklinikum eingebunden und sieht gerade in der Zusammenarbeit im Verbund der Universitätsmedizin Essen eine besondere Chance. „Wichtig ist mir, das gesamte Fach der Orthopädie und Unfallchirurgie an beiden Standorten als Einheit voranzubringen und natürlich auch die Schnittstellen zu anderen Gebieten zu beleben,“ sagt Klinikdirektor Heep. „Ob wir von Operationsrobotern in der Gelenkchirurgie, dem automatisierten Labor für Gewebeproben oder individualisierten Implantaten sprechen – mit der Digitalisierung eröffnen sich in der Orthopädie heute und zukünftig ganz neue Möglichkeiten.“ Er ist sich sicher, dass man sich nur in einem universitären Verbund dieser Größenordnung diesen Herausforderungen stellen könne.

Hansjörg Heep ist in zahlreichen Fachgesellschaften und Berufsverbänden aktiv: So ist er Vorstandsmitglied der Fachgesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie und der Ärztekammer Nordrhein. Hier wurde er Anfang des Monats wiedergewählt und vertritt als Vorsitzender des Weiterbildungsausschusses die Belange der ärztlichen Weiterbildung. Ein Teamplayer ist der neue Klinikdirektor übrigens nicht nur im OP und in den verschiedenen medizinischen Verbänden: Früher war er aktiver Hockeyspieler und wurde 1980 mit seiner Mannschaft deutscher Vizemeister. Heute fährt der 52-jährige Mediziner, wann immer ihm Zeit bleibt, Rennrad und Mountainbike.

„Herr Prof. Dr. Marcus Jäger verlässt das St. Josef Krankenhaus Werden als Direktor der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie auf eigenen Wunsch. Für sein Engagement und die langjährige Zusammenarbeit möchten wir uns bei Herrn Prof. Jäger herzlich bedanken“, sagt Thorsten Kaatze und betont zugleich, dass es auch weiterhin Berührungspunkte geben werde: „Wir freuen uns, dass der engagierte Mediziner seine Professur und den Lehrstuhl an der Universität Duisburg-Essen behält.“

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 107 Queries
  • 0,811 Seconds
  • Page ID: 7901
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr