Wir können Gesundheit

Grundsteinlegung Haus II

medicos. AufSchalke Reha GmbH & Co. KG am 20.05.20

(c) Stadt Gelsenkirchen, Fotograf: Andreas Weiss

Die Geschäftsführung von medicos.AufSchalke legte am Freitag, 15.05.2020, gemeinsam mit Oberbürgermeister Frank Baranowski und Bernd Hartmann, Partner bei Vollack, den Grundstein für einen neuen Gebäudekomplex im Arena Park in Gelsenkirchen. Das Unternehmen kommt damit der Vision eines europaweit einmaligen Hotspots für Gesundheit, Sport sowie Aus- und Fortbildung einen Schritt näher. Bei Konzeption, Planung und Bauausführung vertraut der Bauherr zum wiederholten Mal auf Vollack, Experte für methodische Gebäudekonzeption.

Der viergeschossige Neubau wird auf einer Bruttogeschossfläche von 4.750 Quadratmetern ein sportmedizinisches Institut, erweiterte Räumlichkeiten für die psychosomatische Rehabilitation, eine Fort- und Weiterbildungsakademie, Verwaltungsbereiche sowie vermietete Flächen für eine radiologische Praxis und eine orthopädische Privatpraxis unter einem Dach vereinen. Ein Highlight: die sechs Meter hohe Bewegungshalle mit einer 35 Meter langen Bahn für Test- und Kurzsprints. „Durch die Erweiterung können wir pro Tag bis zu 2.000 Patienten aus dem In- und Ausland behandeln und festigen unsere Position als Europas größtes ambulantes Gesundheits- und Rehabilitationszentrum“, sagte Nicolaus Philipp Hüssen, Geschäftsführer von medicos.AufSchalke bei der Grundsteinlegung. Dabei betonte er den Leuchtturmcharakter des Projekts.

Klar gegliedertes Gebäude in prominenter Lage

Für Konzeption, Planung und Realisierung des Neubaus zeichnet Vollack, Spezialist für methodische Gebäudekonzeption, verantwortlich. „Wir haben einen klar gegliederten Gebäudekomplex mit einem U-förmigen Grundriss und besonderen Blickachsen entworfen, der die Architektur der Bestandsgebäude aufgreift“, erklärte Bernd Hartmann, Partner bei Vollack. Bei der Planung sei besonders der Aspekt kurzer und patientenfreundlicher Wege von großer Bedeutung gewesen. Begeistert zeigte sich Hartmann von der prominenten Lage des Grundstücks. Der Neubau grenzt unmittelbar an das Regionalliga-Stadion an und befindet sich auf einem parkähnlichen Gelände. „Die großflächige Glasfront der Bewegungshalle und die zahlreichen Fenster, die die Fassade unterbrechen, ermöglichen den Blick ins Grüne.“

Ein fruchtbares Zusammenspiel von Bildung, Gesundheit und Sport

Oberbürgermeister Frank Baranowski freut sich über die positiven Entwicklungen im Arena Park: „Die Unternehmen bilden hier ein konstruktives Dreieck aus Bildung, Gesundheit und Sport. Die engen Verbindungen zum Sport und zur Bildung machen den Erfolg von medicos.AufSchalke heute aus und lassen ihn zum Leuchtturmprojekt der Gesundheitsversorgung in Deutschland werden“, erklärte er bei der Grundsteinlegung. Durch ihre zentrale Lage, die räumliche Konzentration und den fortschrittlichen Breitbandausbau der Stadt werden Kooperationen der im Arena Park ansässigen Unternehmen begünstigt und machten den Standort auch für weitere Unternehmen und gut ausgebildete Fachkräfte interessant. Zudem locke das breite Gesundheits-, Sport- und Bildungsangebot Besucher und Touristen in den Park, aber vor allem auch in die Stadt Gelsenkirchen. Mit dem Smart-City-Testgelände im Arena Park entstehe außerdem ein urbanes Laboratorium, Schaufenster und eine Referenzstadt für Produkte und Dienstleistungen der Zukunft. „Das gesamte nördliche Ruhrgebiet kann daraus nachhaltigen Nutzen ziehen“, so Baranowski.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Grundsteinlegung nicht als Veranstaltung und unter Einhaltung der Abstandsregel statt. Die Freude über das Etappenziel war dennoch ungebrochen. Der Neubau soll voraussichtlich Ende 2020 fertiggestellt sein. Das Projekt ist bereits das fünfte, das Vollack für den Auftraggeber und Bauherrn Nanz Immobilien Schalke realisiert.

Gesundheitsmetropole Ruhr Knochen & Gelenke

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr