Wir können Gesundheit

MDK-Freiwilligendienst im Bergmannsheil Buer: Abschied nach vier Wochen

Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH am 11.05.20

Das Leitungsteam der Zentralen Notfallambulanz des Bergmannsheil Buer verabschiedet Mitarbeiter des MDK auf dem Hubschrauberlandeplatz.

„Schade, dass Sie uns schon wieder verlassen. Ihre Unterstützung in einer schwierigen Phase hat uns sehr geholfen, die ersten Hürden in der Organisation zur Bekämpfung von Covid-19 zu nehmen“, sagte Klinikgeschäftsführer Werner Neugebauer und bedankte sich bei neun Mitarbeitern aus Medizin und Pflege des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) für ihren befristeten Einsatz im Bergmannsheil Buer und in der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen. In den vergangenen vier Wochen waren die Ärzte, (Kinder-)Krankenschwestern und Altenpfleger in der Notfallambulanz der beiden Kliniken im Einsatz.

„Wieder nah am Patienten zu arbeiten, hat mir sehr gefallen“, betonen Saskia Lohmann und Jennifer Eden, „wir sind hier gleich Teil des Teams geworden und konnten uns gut einbringen.“ Anstatt im Homeoffice Pflegegutachten zu schreiben oder Rechnungen zu prüfen, sei der Freiwilligendienst zu Beginn der Corona-Pandemie eine gute Chance gewesen, die eigenen Kompetenzen in der Pflege einzubringen. „Wer einmal in der Pflege gearbeitet hat, weiß worauf es ankommt und kann sich auf neue Situationen schnell einstellen.“ Werner Neugebauer ist beeindruckt vom hohen Engagement der Freiwilligen: „Sie alle waren für uns ein Glücksfall.“

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr