Wir können Gesundheit

TOP-Mediziner im LVR-Klinikum Essen

LVR-Klinikum Essen am 22.06.20

Das Magazin Focus hat zum wiederholten Mal drei national und international renom-mierte Spezialisten des LVR-Klinikum Essen in die Focus-Liste der Spitzenmediziner Deutschlands aufgenommen. Damit gehören der Suchtmediziner Prof. Dr. Norbert Scherbaum, Ärztlicher Direktor des LVR-Klinikum Essen, der Direktor der Klinik Psychi-atrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Prof. Dr. Jo-hannes Hebebrand, sowie der Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psy-chotherapie, Prof. Dr. Martin Teufel, schon seit Jahren zum Kreis der von dem Magazin ausgezeichneten Top-Mediziner.

Die drei Klinikdirektoren wurden von der Redaktion des Focus mittels einer un-abhängigen Datenerhebung durch Umfragen medizinischer Fachgesellschaften und Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikleitungen, Chef-ärzt*innen und niedergelassenen Mediziner*innen sowie einer Erhebung wissenschaftli-cher Publikationen in die Ärzteliste des Focus aufgenommen. Die Ärzte, die im deutsch-landweiten Focus-Vergleich zu den empfehlenswertesten des Landes und ihres Faches zählen, erhalten die Auszeichnung „TOP-Mediziner 2020“ für ganz Deutschland und den jeweiligen Fachbereich.
Die drei Ausgezeichneten sind Lehrstuhlinhaber an der Universität Duisburg-Essen. Der Ärztliche Direktor des LVR-Klinikums Essen sowie Direktor der Kliniken für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin sowie für Psychiatrie und Psychotherapie, Prof. Dr. Norbert Scherbaum, erhielt die Auszeichnung wiederholt als Spezialist für Suchterkrankungen. Prof. Dr. Norbert Scherbaum ist aufgrund seiner Expertise auch Mitglied im Sachver-ständigenausschuss des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zur Bewertung von Suchtmitteln sowie im Ausschuss „Sucht und Drogen“ der Bundesärztekammer.Prof. Dr. Johannes Hebebrand gilt als einer der besten Experten von Kindern- und Ju-gendlichen mit Essstörungen. In dem Fachbereich Hormon- und Stoffwechselerkrankun-gen ist er einer der meist zitiertesten Forscher Deutschlands.

Prof. Dr. Martin Teufel ist im Bereich der Ernährungsmedizin und Adipositas sowie der Psychosomatischen Medizin für Menschen im Erwachsenenalter ausgezeichnet worden. Er ist Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS). Durch seine Corona-Umfrage erlangte Prof. Martin Teufel auch außerhalb seines Fachbereichs große Anerkennung.

Freude über Anerkennung ihrer Arbeit

Die „Top-Ärzte“ freuen sich über die Anerkennung ihrer Arbeit. Auch die Kaufmännische Direktorin und Vorstandsvorsitzende des LVR-Klinikum Essen, Jane E. Splett, freut sich über die wiederholte Auszeichnung. „Die Auszeichnung ist für alle Patient*innen hilfreich bei der Entscheidung, welche Spezialisten in ihrer Region oder auch bundesweit zu Rate gezogen werden können. Es ist schön zu sehen, dass die tägliche Anstrengung und Arbeit beachtet und wertgeschätzt wird. Die Auszeichnung ist auch ein Zeichen, dass die Ent-stigmatisierung gegenüber psychisch Erkrankten Früchte trägt. Wir sind aber immer noch nicht am Ziel. Es macht mich stolz, TOP-Mediziner in unserer Klinik an Bord zu haben.“, sagt Jane E. Splett.

Psyche & Verhalten

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr