Wir können Gesundheit

Neuer Chefarzt der Inneren Medizin am St. Josef-Krankenhaus in Essen Kupferdreh

Contilia am 15.01.21

Seit dem 1. Januar leitet Prof. Dr. Romuald Joachim Adamek die Klinik für Innere Medizin im St. Josef-Krankenhaus in Essen Kupferdreh. „Wir freuen uns, mit Herrn Prof. Dr. Adamek einen sehr erfahrenen Chefarzt und Mediziner für die Innere Medizin des St. Josef-Krankenhauses begrüßen zu können“, sagt Geschäftsführer Hubert Brams.

Die beruflichen Wurzeln des 58-jährigen Facharztes für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämatologie und Internistische Onkologie sowie für spezielle internistische Intensivmedizin liegen in Bochum. Hier hat er eine Laufbahn vom Medizinstudenten bis zum stellvertretenden Klinikdirektor in der Medizinischen Universitätsklinik am St. Josef-Hospital absolviert. Noch heute hat er eine Professur für Innere Medizin an der Ruhruniversität Bochum inne. Zuletzt war Prof. Dr. Adamek Chefarzt der Medizinischen Klinik des St. Vinzenz-Krankenhauses Düsseldorf.

Prof. Dr. Adameks medizinischen Schwerpunkte liegen in der Viszeralmedizin: „Im Bauchraum fühle ich mich am wohlsten“, erklärt er mit einem Augenzwinkern. „In unserer Klinik für Innere Medizin mit großer Endoskopieabteilung können wir alle Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darmtraktes und des Bauchraumes behandeln.“ In enger Zusammenarbeit mit der Chirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Jürgen Friedrich können Operationen der Bauchorgane ebenfalls am Standort erfolgen oder – beispielsweise bei Eingriffen an Bauchspeicheldrüse und Speiseröhre – im Elisabeth-Krankenhaus Essen beim chirurgischen Team rund um Prof. Dr. Peter M. Markus, Klinikdirektor der Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie. Beide Mediziner freuen sich sehr, dass sie einen so angesehenen und qualifizierten Kollegen in seinem Fachgebiet für die Contilia gewinnen konnten. Das St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh, das Elisabeth-Krankenhaus Essen und das Philippusstift Borbeck bilden zusammen das übergreifende Viszeralmedizinische Zentrum der Contilia.

Als neuem Chefarzt der Klinik für Innere Medizin obliegt Prof. Dr. Adamek auch die Gesamtverantwortung für die Kardiologie. Diese bietet weiterhin unter Dr. Dieter Wenzel, Facharzt für Kardiologie, ein breites konservatives Behandlungs-spektrum am Standort Kupferdreh sowie invasive Therapiemöglichkeiten innerhalb des Contilia Herz- und Gefäßzentrums.

Vernetzte Medizin auf hohem Niveau und eine vertrauensvolle Arzt-Patienten-Beziehung sind wichtige Tragpfeiler für ein Verständnis des Arztberufes, wie Prof. Dr. Adamek es hat. „Insbesondere die gastroenterologisch-onkologische Behandlung setzt ein hohes Maß an Vertrauen zwischen dem behandelnden Arzt und dem Patienten voraus. Bei Sorgen und Nöten ist es wichtig, dass Patienten sich in Absprache mit ihrem Hausarzt jederzeit an uns wenden können. Dafür stehe ich ein.“ Auch der vertrauensvolle Kontakt zu den Hausärzten als wesentliche Partner im Behandlungsprozess ist ihm ein wichtiges Anliegen.
Der Chefarzt weiß aber auch um die Bedeutung eines guten Teams und die Förderung des Nachwuchses, einem Auftrag, dem das St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen nachkommt. „Ich möchte meine Kenntnisse weitergeben und die Mitarbeitenden fördern. Denn nur in einem guten Team sind die besten Ergebnisse möglich“, sagt er.

Mit den besten Wünschen für seinen Start begrüßte Dr. Jürgen Friedrich den neuen Chefarzt-Kollegen an seinem ersten Arbeitstag. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Adamek, der dank seiner Expertise und Erfahrung eine hohe viszeralmedizinische Versorgungsqualität am St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh sichert.“

Privat ist der Familienvater seit rund 40 Jahren in Essen verankert. Lange Zeit hat er sogar in Kupferdreh gewohnt, seine Kinder sind hier aufgewachsen. „Meine Verbundenheit zu der Stadt hat meine Entscheidung für die neue berufliche Herausforderung stark beeinflusst. Man kann sagen, ich komme zurück nach Hause.“

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2021 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

  • 108 Queries
  • 1,541 Seconds
  • Page ID: 10480
  • Template: single.php
Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr