Wir können Gesundheit

Mit integrierter Versorgung zurück ins Leben

BG Rehabilitation im Bergmannsheil neu aufgestellt

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH am 18.02.21

Menschen nach einem Arbeitsunfall oder einer berufsbedingten Erkrankung wieder fit machen für Beruf und Alltag: Das ist Zielsetzung der BG Rehabilitation am Bergmannsheil. Im April letzten Jahres hat das BG Universitätsklinikum Bergmannsheil diesen zentralen Bereich neu aufgestellt und eine Abteilung für BG Rehabilitation aufgebaut (Chefarzt: Dr. Sven Jung). Jetzt wurde auch das Reha-Zentrum Bergmannsheil, das in die Abteilung integriert ist,  inhaltlich neu ausgerichtet. Mit Bea Burke wurde eine neue Gesamtleitung für die Therapiebereiche eingestellt und damit der letzte Meilenstein der Neuorganisation erreicht.

Rund 100 Mitarbeiter bilden das Expertenteam

„Als BG Klinik ist die umfassende Behandlung und integrierte Rehabilitation von beruflich verletzten oder erkrankten Menschen unser zentraler Versorgungsauftrag“, sagt Dr. Tina Groll, Geschäftsführerin des BG Universitätsklinikum Bergmannsheil. „Wir haben uns in den letzten Monaten in diesem Bereich noch besser aufgestellt und werden in der neuen Struktur unsere Versorgungsleistungen im berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren weiter ausbauen.“

Bea Burke, Gesamtleitung Therapiebereiche, und Dr. Sven Jung, Chefarzt der Abteilung für BG Rehabilitation. Bildnachweis: Melina Kalwey, Bergmannsheil

Zum Team der Abteilung für BG Rehabilitation gehören Fachleute für Medizin und Psychologie sowie rund 90 Therapeutinnen und Therapeuten mit den Schwerpunkten Physiotherapie, Ergotherapie, Physikalische Therapie und Sporttherapie. Nach der Restrukturierung wurde das Team auf die drei neu geschaffenen Therapiebereiche Akutversorgung, BG Rehabilitation und Rückenmarkverletzte aufgeteilt.

Intensive stationäre Reha-Versorgung

„Unsere Abteilung bündelt und koordiniert alle rehabilitativen Maßnahmen in enger Zusammenarbeit mit den Unfallversicherungsträgern und den beteiligten Fachabteilungen unseres Hauses“, erklärt Dr. Jung. „Im Fokus steht für uns stets die umfassende Rehabilitation der Patienten, damit sie sowohl im Beruf als auch privat ein möglichst aktives und selbstständiges Leben führen können.“ Daher hat das Bergmannsheil seine speziellen Rehabilitationsangebote im Bereich des berufsgenossenschaftlichen  Heilverfahrens deutlich ausgebaut. Dazu zählen beispielsweise die Reha-Programme der Komplexen Stationären Rehabilitation (KSR) und der Berufsgenossenschaftlichen Stationären Weiterbehandlung (BGSW). Darüber hinaus bietet die Klinik Sondersprechstunden für die verschiedenen Unfallversicherungsträger an. Schon vor Beginn der Corona-Pandemie hatte die Abteilung eine Online-Sprechstunde etabliert – auch dieses Angebot wurde jetzt weiter ausgebaut.

Menschen zurück ins Leben begleiten – mit allen geeigneten Mitteln

Die nächsten Ziele sind für Dr. Jung und sein Team bereits klar umrissen: „Wir werden vor allem im Bereich der arbeitstherapeutischen Reha-Verfahren unser Leistungsprofil stärken. Denn wir wollen immer besser werden für unsere Patientinnen und Patienten: Das ist unser zentrales Leitmotiv und unsere Verantwortung gegenüber den Menschen, die wir nach einem schweren Schicksalsschlag mit allen geeigneten Mitteln zurück ins Leben begleiten wollen.“

Versorgungsmanagement

MedEcon Ruhr © 2021

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr