Wir können Gesundheit

Ruhr-Universität Bochum und EVK unterzeichnen Kooperationsvertrag

Universität arbeitet in der Ausbildung von jungen Medizinern mit Ev. Krankenhaus Hamm zusammen

Ruhr-Universität Bochum am 21.04.22

Prof. Dr. Wolfgang Kamin, Ärztl. Direktor des EVK Hamm (links), und Prokuristin Dr. Irena Kriegesmann, Leitung Klinikorganisation und QM (2.v.l), unterzeichnen den Kooperationsvertrag als Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum zusammen mit Rektor Prof. Dr. Martin Paul und Dekanin Prof. Dr. Andrea Tannapfel

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat unter vielen weiteren Bewerbern das EVK Hamm für die klinische Ausbildung von angehenden Ärztinnen und Ärzten ausgewählt. Als sogenanntes Lehrkrankenhaus kann hier nun der letzte Abschnitt des Studiums – das Praktische Jahr (PJ) – absolviert werden. „Die Akademischen Lehrkrankenhäuser sind integraler Bestandteil der praktischen Ausbildung unserer Studierenden – daher auch wichtigste strategische Partner in Lehre, Forschung und Krankenversorgung“, erklärt Prof. Dr. Andrea Tannapfel, die Dekanin der Medizinischen Fakultät.

Prof. Dr. Wolfgang Kamin, Ärztlicher Direktor des EVK ist hocherfreut: „Uns ist sehr wichtig, den Nachwuchs in jeder Hinsicht gut auf dem Weg zur Ärztin oder zum Arzt begleiten zu können. Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit der RUB, da dies für uns die perfekte Ergänzung ist. Schön wäre es natürlich auch, wenn wir einige der jungen Leute für eine anschließende Tätigkeit im EVK begeistern könnten!“

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr