Wir können Gesundheit

Neuer Kooperationspartner für Angewandte Therapiewissenschaften

Hochschule Niederrhein am 12.04.22

Wissenschaft ergänzt Praxis: Im dualen Bachelorstudiengang Angewandte Therapiewissenschaften (ATW) können Studierende ihre berufliche Ausbildung nun auch an der Physiotherapieschule der kbs Akademie für Gesundheitsberufe Mönchengladbach absolvieren. Neben Partnerunternehmen wie der Physiotherapieschule am Krankenhaus Würselen und Präha Gesundheitsschulen Düsseldorf (Physio- und Ergotherapie) hat der Studiengang des Fachbereichs Gesundheitswesen mit der kbs einen weiteren starken regionalen Kooperationspartner gewonnen. Nach dem ersten Semester an der jeweiligen Fachschule wurden jetzt insgesamt 32 Studierende zum Sommersemester an der Hochschule begrüßt.

Foto: (v.l.n.r.) Jonas Klemp, Annette Schmidt, Prof. Dr. Martin Alfuth (Hochschule Niederrhein), Frank Schneider (Präha Düsseldorf), Prof. Dr. Bernhard Breil (Hochschule Niederrhein), Petra Witt (Präha Düsseldorf), Sarah Behrens, Susanne Leng, Evelyn Adams (kbs Mönchengladbach)

Einmal in der Woche finden die Präsenztage des ausbildungsintegrierten Studiengangs während der Vorlesungszeit an der Hochschule statt. An den verbleibenden Wochentagen lernen die Studentinnen und Studenten in den Partnerunternehmen wie der kbs Akademie für Gesundheitsberufe. „Wir freuen uns sehr, dass wir den angehenden Physio- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten, gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, ein attraktives Studium in der Region bieten können, um sie zuverlässig auf die steigenden Anforderungen in der Gesundheitsversorgung von Patientinnen und Patienten vorzubereiten“, sagte Studiengangskoordinator Prof. Dr. Martin Alfuth.

Die Ausbildung zum:zur staatlich geprüften Physiotherapeut:in oder Ergotherapeut:in wird nach dem Staatsexamen am Ende des sechsten Semesters abgeschlossen. Aufbauend auf die Fachschulausbildung werden die Studierenden in der Hochschule dazu befähigt, anwendungsbezogene Inhalte und Methoden aus den Bereichen Therapiewissenschaften, Gesundheitswissenschaften und Betriebswirtschaften anzuwenden und weiterzuentwickeln. Das Studium verfolgt damit einen naturwissenschaftlichen Ansatz. Nach erfolgreichem Abschluss erreichen die Absolventinnen und Absolventen den akademischen Grad „Bachelor of Science“. Für bereits examinierte Physio- und Ergotherapeutinnen und –therapeuten kann das Studium neben der beruflichen Tätigkeit (berufsintegriert) absolviert werden.

Spätere Einsatzbereiche der Absolventinnen und Absolventen sind z. B. Kliniken, Privatpraxen, Rehabilitationseinrichtungen, Gesundheitsunternehmen, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Medizintechnikunternehmen, Sport, Hochschulen, sowie Forschungseinrichtungen.

Mehr Infos zum Bachelorstudiengang: https://www.hs-niederrhein.de//gesundheitswesen/studieninteressierte/b-sc-atw/

Gesundheitsberufe

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr