Wir können Gesundheit

Experten informierten – Endosummer 2022

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 12.09.22

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit: Am Samstag, dem 10.09.2022, luden die Klinik für Gastroenterologie und die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Anna Hospital Herne zum 14. Mal zur Fortbildungsveranstaltung Endosummer ein.

Dr. Viktor Rempel (mitte), Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie des St. Anna Hospital Herne und Dr. Monika Engelke (2.v.r.), Lehrgangsleiterin des Bildungszentrum Ruhr, freuten sich gemeinsam mit weiteren Experten über die erfolgreiche Fortbildungsveranstaltung

Nach der digitalen Version im letzten Jahr, fand der Endosummer 2022 wieder im St. Anna Hospital Herne statt. Den Themenschwerpunkt der Veranstaltung bildeten die Ausbildung in der interventionellen Endoskopie aus ärztlicher und pflegerischer Sicht, sowie Innovationen und Zukunftsaussichten in der Endoskopie. Mit Hilfe des Endoskops kann der Arzt nicht nur Aufnahmen des Magen-Darm-Traktes machen, die ihm eine Diagnose erlauben. Er führt auch minimal-invasive Eingriffe ohne Bauchschnitt durch, bei denen er die Instrumente durch das Endoskop an den Behandlungsort führt und über einen Bildschirm die Details des Behandlungsbereiches sieht. Die interventionelle Endoskopie erlaubt es somit, schonend verschiedene Eingriffe durchzuführen, wie z.B. die Entfernung von erkranktem Gewebe oder die Stillung von Blutungen im Magen-Darm-Trakt. Die neusten Methoden und Techniken ermöglichen hierbei Auffälligkeiten im Verdauungstrakt möglichst genau zu untersuchen und zu behandeln. Durch regelmäßige Innovationen werden Untersuchungen und Behandlungen stetig weiterentwickelt und verbessert.

„Die Herzstücke unseres Endosummers bleiben die Live-Demonstrationen in 4K Qualität aus der modernen Endoskopie und aus dem OP des St. Anna Hospital Herne“, so Dr. Viktor Rempel, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie des St. Anna Hospital Herne. Die Mitarbeiter der Klinik für Gastroenterologie und der Allgemein- und Viszeralchirurgie demonstrierten auch dieses Jahr die neuesten endoskopischen und operativ minimal-invasiven Techniken und erläuterten diese. Begleitet wurde die Veranstaltung von Vorträgen von internen sowie externen Spezialisten, unter anderem von Prof. Dr. Siegbert Faiss aus Berlin und Prof. Dr. Alexander Meining aus Würzburg.

Gesundheitsforschung

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr