Wir können Gesundheit

Experten des Marien Hospital Herne informierten über individualisierte Therapie der Peritonealkarzinose

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 28. Oktober 2022

Bei Bauchfellkrebs (Peritonealkarzinose) handelt es sich um Tumorzellen, die sich im Bauchfell einnisten. In der Regel entsteht der Krebs allerdings in anderen benachbarten Organen und streut dann auch in den Bauchraum. Bei der Fachveranstaltung „Der Anzug muss sitzen – Individualisierte Therapie der Peritonealkarzinose“, am Mittwoch, dem 26.10.2022, informierten Experten des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum über aktuelle Neuerungen in der Therapie der Peritonealkarzinose.

 

Prof. Dr. Dirk Bausch (u.), Prof. Dr. Dirk Strumberg (li.) und Prof. Dr. Clemens Tempfer (re.) luden zur interdisziplinären Fachveranstaltung zum Thema Peritonealkarzinose ein.

Eine verstärkte Erforschung der Peritonealkarzinose in den letzten Jahren hat zu neuen Therapieansätzen geführt. Da es sich bei Bauchfellkrebs häufig um Tumore handelt, die bereits andere Organe im Bauchraum befallen haben, sind in der Regel verschiedene Fachbereiche an der Therapie beteiligt. Die hierdurch entstehende Komplexität lässt die Grenzen zwischen den Fachbereichen der Gynäkologie, Chirurgie und Onkologie verschwimmen. Im ersten Teil der Veranstaltung ging es um Therapieoptionen bei Bauchfellkrebs, der aus gynäkologischen Tumoren entstanden ist, gefolgt von der onkologischen Perspektive. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurde die Frage beantwortet, welche Tumore chirurgisch behandelbar sind und welchen Effekt eine intraperitoneale Chemotherapie hat. Dabei handelt es sich um ein innovatives Verfahren, bei dem die Chemotherapeutika gezielt in die Bauchhöhle eingeführt werden, um die Tumore direkt zu erreichen und zurückzudrängen.

„Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und Spezialisierung aller Behandlungspartner ist essenziell für die bestmögliche individualisierte Behandlung einer Peritonealkarzinose. Daher freue ich mich umso mehr, dass wir in unserer Veranstaltung die Perspektiven der verschiedenen Fachbereiche beleuchten konnten“, erklärt Prof. Dr. Dirk Bausch, Direktor der Klinik für Allgemein- und Vizeralchirurgie des Marien Hospital Herne.

Gesundheitsforschung Krebs

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr