Wir können Gesundheit

E-Rezept via eGK: CGM Lauer Apotheken bundesweit zum 1. Juli bereit

CompuGroup Medical SE am 22. Juni 2023

CGM Lauer-Apotheken sind bundesweit zum 1. Juli bereit für die Einlösung von E-Rezepten via elektronischer Gesundheitskarte. Laut gematik soll der Abruf von E-Rezepten über die eGK ab Juli technisch möglich sein, in ersten Regionen getestet und stufenweise eingeführt werden. Zum 1. Januar 2024 wird das E-Rezept für Ärzte, unabhängig vom technischen Verordnungsweg, verpflichtend.

„Bereits Anfang Juni haben wir den Rollout der eGK-Lösung bei unseren Pilot-Apotheken durchgeführt. Nun wird die Funktion in Chargen an alle unsere Kunden ausgerollt, sodass alle Apotheken, die WINAPO® ux oder WINAPO® 64 nutzen, bundesweit zum 1. Juli bereit sind. Damit sind unsere Kunden bestens gerüstet für alle zugelassenen E-Rezept-Wege“, sagt Stefan Schadowski, Geschäftsführer bei CGM LAUER. „In Ergänzung dazu bieten wir in den kommenden Wochen ein vielfältiges Seminarprogramm rund um alle wichtigen Themen des E-Rezeptes an“, so Schadowski weiter. Kunden können sich für die kostenfreien Seminare unter www.cgm.com/lauer-termine anmelden.

Die CGM Lauer-Softwares WINAPO® ux und WINAPO® 64 ermöglichen auch das neue, voll digitale CLICKDOC E-Rezept. Mit CLICKDOC können Ärzte E-Rezepte einfach, sicher und komplett digital verschreiben. Die Patienten erhalten einen verschlüsselten Zugriffslink per SMS oder E-Mail und verlassen das Wartezimmer mit dem E-Rezept auf ihrem Smartphone. Nach erfolgreicher Zwei-Faktor-Authentifizierung können sie jederzeit mobil auf ihr E-Rezept zugreifen. Sie können die E-Rezepte vor Ort oder online bei Apotheken ihrer Wahl einlösen. Dazu zeigen sie einen QR-Code in der Apotheke vor oder bestellen die Medikamente online in CLICKDOC bei einer Apotheke in der Nähe. Der Online-Service wird ermöglicht durch die Kooperation von CompuGroup Medical mit IhreApotheken.de. Rund 7.500 Apotheken sind damit bereits über CLICKDOC angebunden. Die verordneten Medikamente können je nach Angebot der Apotheke zur Abholung reserviert oder per Botendienst direkt nach Hause geliefert werden. Zusätzlich ist die Bestellung von OTC-Präparaten, also freiverkäuflichen Apothekenprodukten, möglich. Patienten sehen bei der Onlinebestellung bereits in CLICKDOC, ob freiverkäufliche Produkte vorrätig sind.

„Das CLICKDOC E-REZEPT wird vollständig digital, auf einem sicheren und vor allem alltagstauglichen Weg an die Apotheken übermittelt. Die E-Rezepte können direkt innerhalb des Warenwirtschaftssystems der Apotheke entgegengenommen und bearbeitet werden“, so Schadowski. Er fügt an: „Für unsere Kunden von CGM LAUER heißt das: Eingegangene Bestellungen werden direkt an das Warenwirtschaftssystem WINAPO übergeben und dort verarbeitet. Durch die technische Anbindung aktualisieren sich auch Bestand und Preise für freiverkäufliche Medikamente im Shop automatisch. Das führt zu verbesserten Abläufen in der Apotheke und zu mehr Zeit für die Betreuung und Beratung der Kunden.“ Vor-Ort-Apotheken könnten so zudem ihre digitale Reichweite ausbauen, Zusatzverkäufe generieren und neue Kunden gewinnen. Um an CLICKDOC teilnehmen zu können, benötigen Apotheken eine ADAS-Schnittstelle, den digitalen Posteingang Mail&Sale sowie die Mitgliedschaft im Zukunftspakt Apotheke bzw. bei IhreApotheken.de. Das Einlesen des E-Rezeptes vor Ort funktioniert indes in allen Apotheken mit E-Rezept-Scannern.

Apotheken, die Interesse an einer Anbindung an CLICKDOC haben, erhalten weitere Informationen unter https://www.cgm.com/deu_de/lp/clickdoc/clickdoc-e-rezept-apotheke.html

IT im Gesundheitswesen

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr