Wir können Gesundheit

Refluxbeschwerden – Experten und Patienten berichteten über die Behandlung der Erkrankung

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 18. Oktober 2023

Sodbrennen und Refluxbeschwerden – viele Menschen haben damit regelmäßig zu kämpfen. Experten der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und der Medizinischen Klinik I Allgemeine Innere, Nephrologie, Gastroenterologie, Pneumologie des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum informierten Interessierte und Betroffene am Dienstag, den 17. Oktober 2023 in einer Online-Veranstaltung über die Ursachen, Diagnosestellung und Behandlungsmöglichkeiten von Refluxbeschwerden. Ergänzt wurden die Vorträge durch den Bericht von zwei Patienten, die über ihre Erkrankung und anschließende Operation sowie deren Auswirkung auf ihre Lebensqualität berichteten.

Prof. Dr. Dirk Bausch (u.), Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Dr. Sebastian Brinkmann (l.), Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. Johannes Schweinfurth (r.), Leitender Arzt Gastroenterologie der Medizinischen Klinik I – Allgemeine Innere, Nephrologie, Gastroenterologie, Pneumologie, des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum berichteten über Ursachen, Diagnosen und Behandlungsmöglichkeiten von Refluxbeschwerden.
Prof. Dr. Dirk Bausch (u.), Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Dr. Sebastian Brinkmann (l.), Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. Johannes Schweinfurth (r.), Leitender Arzt Gastroenterologie der Medizinischen Klinik I – Allgemeine Innere, Nephrologie, Gastroenterologie, Pneumologie, des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum berichteten über Ursachen, Diagnosen und Behandlungsmöglichkeiten von Refluxbeschwerden.

Schmerzhaftes Brennen im Brustbereich oder Rachen, ausgelöst durch den Ruckfluss von Magensäften in die Speiseröhre: Besonders nach gutem und reichhaltigem Essen kann Sodbrennen auftreten. Treten diese als Reflux bezeichneten Beschwerden häufig oder besonders stark auf, sprechen Experten von der Refluxkrankheit. Dabei ist der Verschlussmechanismus zwischen Magen und Speiseröhre, der verhindert, dass Säfte aus dem Magen in die Speiseröhre fließen, gestört. Hinzu können Symptome wie ein Druckgefühl hinter dem Brustbein, Schluckbeschwerden oder entzündete Atemwege kommen. Unbehandelt können die Beschwerden zu Entzündungen der Speiseröhre oder im weiteren Verlauf zu einer Vorstufe von Krebs führen.

Die Experten klärten daher Betroffene und Interessierte über die Ursachen und Diagnose der Krankheit und Behandlungsmöglichkeiten auf: „Betroffenen stehen verschiedene Wege zur Behandlung von Refluxbeschwerden zur Verfügung“, erklärte Prof. Dr. Dirk Bausch, Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Marien Hospital Herne. In den Vorträgen wurden konservative Behandlungsmethoden sowie die Operation vorgestellt und erläutert. Ergänzend sprachen einige Patienten aus ihrer Sicht über die Behandlung der Erkrankung. Dabei gingen sie auf ihre Symptome und ihren Krankheitsverlauf ein und berichteten, warum sie sich für die Operation ihrer Refluxbeschwerden entschieden haben. Außerdem gaben sie Einblicke in ihre Lebensqualität vor der Operation und wie sie sich durch den Eingriff positiv verändert hat.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr