Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

Prof. Dr. Cornelia Kolberg-Liedtke wird neue Professorin für Medizin

Schwerpunkt Gynäkologie und Geburtshilfe

Hochschule für Gesundheit am 8. November 2023

Prof. Dr. Cornelia Kolberg-Liedtke wird zum 1. November neue Professorin für Medizin (Schwerpunkt Gynäkologie und Geburtshilfe) an der Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) in Bochum. Die Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe bringt mehr als 15 Jahre klinische Berufserfahrung mit und ist Expertin für die Fachgebiete „Spezielle Geburtshilfe“ und „Gynäkologische Onkologie“.

Prof. Dr. Cornelia Kolberg-Liedtke > Foto: HS Gesundheit
Prof. Dr. Cornelia Kolberg-Liedtke > Foto: HS Gesundheit

Klinisch tätig war die 43-Jährige zuvor im Universitätsklinikum Münster (Assistenzärztin, 2005-2012), dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein / Campus Lübeck (Leitende Oberärztin, 2012-2017), der Charité Berlin / Campus Mitte (Leitende Oberärztin / Stellvertretende Klinikdirektorin, 2017-2020) und im Universitätsklinikum Essen (wissenschaftliche Mitarbeiterin, 2020-2023). Darüber hinaus war sie in leitender Funktion in der klinischen Forschung tätig, unter anderem als „Vice President Science“ bei der Clinical Research Organisation palleos healthcare GmbH sowie als „Chief Executive Officer (CEO)“ der phaon scientific GmbH, einer akademischen Studiengruppe mit Fokus auf den Bereich klinische Brustkrebsstudien.

„Ich freue mich sehr über die Berufung und auf den Beginn meiner Tätigkeit an der HS Gesundheit“, sagt Cornelia Kolberg-Liedtke. „Aufgrund einer Gastdozententätigkeit seit März 2023 habe ich bereits einen guten Einblick in die Strukturen und Ressourcen der Hochschule erhalten und kann direkt an die Erfahrungen anknüpfen. Ich möchte meinen Beitrag zur akademischen Ausbildung von Hebammen leisten, interdisziplinäres, berufsgruppenübergreifendes und insbesondere evidenzbasierten Arbeiten liegen mir dabei besonders am Herzen.“

Beim Aufbau ihres wissenschaftlichen Fokus möchte Cornelia Kolberg-Liedtke ihren bisherigen Tätigkeitsbereich, die gynäkologische Onkologie, mit der Hebammenwissenschaft als neuem Tätigkeitsfeld verknüpfen. Dazu wird sie sich insbesondere wissenschaftlichen Fragestellungen widmen, die diese beiden Bereiche miteinander verbinden, wie etwa die Themenkomplexe „Schwangerschaft nach Krebserkrankung“ und „Krebserkrankung in der Schwangerschaft“, die sie auf den Ebenen Versorgungsforschung, Epidemiologie und Optimierung von interdisziplinären und interprofessionellen Betreuungsalgorithmen untersuchen möchte.

„Wir sind begeistert, dass wir Frau Prof.in Dr.in Kolberg-Liedtke mit ihrer ausgewiesenen klinischen Erfahrung und ihrem starken Forschungsprofil gewinnen konnten. Damit wird unser hochwertiges Studienangebot weiter gestärkt“, sagt Prof. Dr. Christian Thiel, Dekan des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften an der HS Gesundheit. „Sie bringt vielfältige Erfahrungen und eine Menge Tatkraft mit, zudem verfügt sie über eine exzellente Organisationsexpertise, was uns im aktuellen Akademisierungsprozess voranbringt.“

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit Wir können Gesundheit

Eine TOUR durch die Gesundheitsmetropole Ruhr

Hier gelangen Sie zur PDF des Tourbooks. Sie können aber auch direkt in den unten stehenden Kapitel beginnen.