Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

Experten informierten Betroffene umfassend zu Behandlungsoptionen bei Schluckstörungen und Sodbrennen

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 17. Mai 2024

Sodbrennen ist ein Symptom, was unterschiedliche Ursachen haben kann. Die Experten aus dem St. Anna Hospital Herne Dr. Viktor Rempel und Dr. Nurettin Albayrak informierten Betroffene gemeinsam mit weiteren Experten am 15.05.2024 in der Online-Veranstaltung „Schluckstörungen und Sodbrennen“ zu Ursachen und Therapiemöglichkeiten bei anhaltendem Sodbrennen und Schluckstörungen.

Dr. Viktor Rempel, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie des St. Anna Hospital Herne, Dr. Nurettin Albayrak, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Anna Hospital Herne und Janina Welle, Ernährungsberatung, St. Anna Hospital Herne begrüßten Teilnehmer zur digitalen Veranstaltung „Schluckstörungen und Sodbrennen“

Was kann man selbst gegen Sodbrennen tun? Welche Rolle spielt die Ernährung? Wie hängt Sodbrennen mit der Refluxkrankheit zusammen und welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Um diese und weitere Themen ging es in der Online-Patientenveranstaltung. Ziel der Veranstaltung war es, die Symptome Sodbrennen und Schluckstörungen sowie zu Grunde liegenden Erkrankungen besonders umfassend zu betrachten. Deshalb informierten Dr. Viktor Rempel, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Dr. Nurettin Albayrak, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie auch gemeinsam mit weiteren Fachexperten umfassend Behandlungsoptionen bei Sodbrennen und Schluckstörungen.

Es wurden zunächst die Hintergründe der verschiedenen Erkrankungen beleuchtet, die mit den Symptomen Sodbrennen und Schluckstörungen in Verbindung stehen. Betroffene erhielten dann ausführliche Informationen zu Behandlungsoptionen und zum Ablauf der verschiedenen Therapiemöglichkeiten. Ernährungsberaterinnen gaben konkrete Tipps zu Ernährungsanpassungen bei Sodbrennen. Denn je nach Ursache der Symptome kann bereits eine Ernährungsumstellung den Betroffenen Linderung verschaffen. Die Chefärzte der Allgemein- und Viszeralchirurgie und der Gastroenterologie erläuterten den Ablauf der gemeinsamen Diagnostik und der Behandlung im St. Anna Hospital Herne. Hier stand vor allem die enge Zusammenarbeit der beiden Fachbereiche im Fokus, welche einen entscheidenden positiven Einfluss auf die erfolgreiche Diagnosestellung und Behandlung hat.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit