Wir können Gesundheit

Gewinner des SENovation-Award 2018 stehen fest

Jury zeichnet überzeugende Lösungen für Pflege und Menschen mit Demenz aus

Pflegix GmbH am 17.08.18

Die Siegerteams des SENovation-Award 2018

Die Gewinner des ersten SENovation-Award stehen fest. Unter den acht Finalisten setzte sich spur., ein Mobilitätsassistent für Menschen mit Demenz und deren Angehörige, als bestes seniorenfreundliches Gründerkonzept durch. spur. überzeugte im Pitch vor allem durch die kluge Kombination von Technologien wie miniaturisierter Mikroelektronik und Machine-Learning mit einem Design, das nicht stigmatisiert.

Von den teilnehmenden Start-ups zeichnete die Jury Pflegix® aus. Die „Digitale Plattform für die Pflege von morgen“ hat zum Ziel, die Versorgungslücken im Bereich der professionellen Pflege zu schließen. Das Team hinter Pflegix® vermittelt über die Plattform über 9.000 „examinierte Pflegekräfte, Seniorenbetreuer, Alltagsbegleiter, Haushaltshilfen und Menschen, die Anderen einfach gerne helfen.“

Die Gewinner des SENovation-Award freuen sich über ein Preisgeld von jeweils 5.000 Euro und ein begleitendes Coaching. „Wir sind positiv überrascht, wie viele junge, gründungswillige Menschen ihre Kreativität und Tatkraft den Älteren widmen“, freut sich Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga, die den Preis gemeinsam mit der SIGNAL IDUNA ins Leben gerufen hat. „Beim SENovation-Award gibt es mehr als zwei Gewinner“, unterstreicht Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe. „Das Bewusstsein für das Thema Altern zu schärfen und in den öffentlichen Fokus zu rücken, wird vielen helfen – sowohl in der älteren Generation als auch bei Start-ups und Gründern.“ Christoph Dammermann, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, betont in seiner Laudatio die Bedeutung von Innovationen, die den demographischen Wandel nicht nur im Fokus haben, sondern auch als Chance verstehen.

68 Teams in der Vorgründerphase und bereits bestehende Start-ups nahmen an dem Wettbewerb teil. Nach einer Vorauswahl durch Experten und ein Senioren-Panel schafften es jeweils vier Projekte in die Endrunde. Eine fünfköpfige Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Seniorenvertretung wählte beim abschließenden Pitch die Sieger aus. Aufgrund der großen Resonanz und der hohen Qualität der Einsendungen planen die Veranstalter eine Fortführung des SENovation-Award im nächsten Jahr.

Gesundheitsmetropole Ruhr Altersgesundheit

MedEcon Ruhr © 2018

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr