Wir können Gesundheit

„Diese Aufgabe erfüllt mich mit Stolz“

Ruhr-Universität Bochum am 24.01.19


Nils Metzler-Nolte leitet den Lehrstuhl Anorganische Chemie I der RUB.
© RUB, Marquard

Eine bedeutende wissenschaftliche Zeitschrift hat den Bochumer Chemiker Nils Metzler-Nolte gebeten, Gast-Herausgeber für ein seltenes Themenheft zu werden.

Eine große Ehre wurde dem Chemie-Professor Dr. Nils Metzler-Nolte von der Ruhr-Universität Bochum (RUB) zuteil: Gemeinsam mit seiner Kollegin Prof. Dr. Katherine Franz von der Duke University im US-Staat North Carolina durfte er als Gast-Herausgeber für einen Themenband der renommierten Zeitschrift „Chemical Reviews“ agieren.

Umfassende Übersichtsartikel

„Die Zeitschrift, die von der American Chemical Society herausgegeben wird, ist für umfassende Übersichtsartikel in der Chemie das Journal schlechthin. Sie besitzt einen sagenhaften Impact Factor von über 50. Darum hat mich die Anfrage, ob ich die Aufgabe des Gast-Herausgebers übernehmen möchte, auch sehr stolz gemacht“, erzählt Metzler-Nolte, der an der RUB den Lehrstuhl Anorganische Chemie I leitet.

Übersichtsartikel, also Reviews, fassen die Entwicklung eines Forschungsgebietes gebündelt zusammen. So bieten sie eine wichtige Orientierung für Wissenschaftler, denn in der Flut der Fachartikel, die nahezu täglich veröffentlicht werden, ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. „Wissenschaftliche Zeitschriften, die wie Chemical Reviews ausschließlich Übersichtsartikel publizieren, definieren und formen damit ganze Forschungsgebiete“, so Metzler-Nolte.

Metalle in der Medizin

Inhaltlich geht es in dem Heft um „Metalle in der Medizin“, ein Thema, auf das der Bochumer Wissenschaftler spezialisiert ist und das zuletzt vor 20 Jahren in einem eigenen Band der Chemical Reviews behandelt wurde. „Damals haben zwei sehr berühmte Kollegen die Herausgeberschaft übernommen. Dass ich jetzt gefragt wurde, ist daher eine große Ehre für mich“, so Metzler-Nolte.

Zu seinen Aufgaben als Gast-Herausgeber gehörte es, die Themen zu identifizieren, die in den einzelnen Artikeln des Bandes konkret behandelt werden sollen, die dazu passenden Autoren zu finden und für das Projekt zu gewinnen, und nach Einreichen der Artikel zu kontrollieren, ob sie inhaltlich gelungen sind.

Gesundheitsforschung

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr