Wir können Gesundheit

DKI-Frage des Monats: Neue Stellungnahme der Leopoldina

Am Patientenwohl bedarfsorientiertes System

Deutsches Krankenhausinstitut e.V. am 04.06.20

In der vierten Ad-hoc-Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina „Medizinische Versorgung und patientennahe Forschung in einem adaptiven Gesundheitssystem“ sprechen sich die Autoren u.a. für „ein bedarfs- und nicht primär gewinnorientiertes System, das sich am Patientenwohl orientiert und qualitätsgesichert arbeitet“ sowie eine starke Rolle des Staates, eine Reform der DRG und die bessere Bezahlung von Pflegekräften aus.

Zu welchen Veränderungen würde die Umsetzung der Leopoldina Vorschläge Ihrer Meinung nach im Gesundheitssystem führen?

Klicken Sie einfach auf die Frage. Es öffnet sich dann ein Link, in dem Sie Ihre Antworten schnell und unkompliziert abgeben können!

Was haben die anderen geantwortet? Das Ergebnis erfahren Sie immer am Anfang des Folgemonats über den DKI-Newsletter und auf unserer Homepage.

Im Mai baten wir um Ihre Meinung zum Konzept „Neuer Klinikalltag“ von Gesundheitsminister Jens Spahn, in dem er ankündigte, dass ein Teil der Krankenhauskapazitäten wieder für planbare Operationen genutzt werden soll. Knapp 90 % der Befragten begrüßten die Pläne des Gesundheitsministers. Für die ausführlichen Ergebnisse klicken Sie bitte ➔ hier.

Haben Sie eine Idee für die DKI „Frage des Monats“? Dann schicken Sie uns diese gerne über forschung@dki.de

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr