Wir können Gesundheit

Kurzlieger-Station im Knappschaftskrankenhaus Dortmund-Brackel eröffnet

Klinikum Westfalen – Knappschaftskrankenhaus Dortmund am 25.01.22

v.l.: Pflegedirektor Klaus Böckmann, Prof. Karl-Heinz Bauer (Ärztlicher Direktor), Hauptgeschäftsführer Stefan Aust, Inga Freimuth (Stationsleitung) und Krankenhausleiter Matthias Wagner eröffnen die neue Kurzliegerstation.

Das Klinikum Westfalen hat im Knappschaftskrankenhaus Dortmund-Brackel eine neue Kurzlieger-Station eröffnet. Die 20-Betten Station wird unter der Woche von montags bis freitags betrieben. Mit einer Bauzeit von 15 Monaten wurde der ehemalige Ambulanzbereich in eine helle, freundliche und moderne Station umgebaut, die auch einen Komfortbereich mit 8 Betten beherbergt. Insgesamt 2,7 Millionen Euro hat das Klinikum Westfalen in den Umbau investiert. Die neue Stationen wird über alle Fachrichtungen, das heißt interdisziplinär, belegt. „Mit der Einrichtung der Kurzlieger-Station schaffen wir uns mehr Kapazität für die Behandlung schwerer Fälle, die erfahrungsgemäß länger in unserem Haus verweilen.“, skizziert Krankenhausleiter Matthias Wagner, der für das Knappschaftskrankenhaus in Dortmund-Brackel verantwortlich ist, die Vorteile der neuen Kurzliegerstation.

Gesundheitsmetropole Ruhr

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr