Wir können Gesundheit

Experten informierten über Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und ihre Behandlungsmöglichkeiten

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 12.05.22

Am Mittwoch, dem 11. Mai 2022, fand die Fortbildungsveranstaltung „Der Anzug muss sitzen“ –  Individualisierte Therapie zystischer Neoplasien des Pankreas und des Pankreaskarzinoms als eine der ersten Fortbildungen des Marien Hospital Herne wieder in Präsenz statt. Zusammen mit Prof. Dr. Dirk Strumberg, Direktor der Medizinischen Klinik III – Hämatologie / Onkologie und Priv.-Doz. Dr. Torben Glatz, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, berichtete Prof. Dr. Dirk Bausch, Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, über Therapiemöglichkeiten bei zystischen Neoplasien des Pankreas und des Pankreaskarzinoms.

Prof. Dr. Dirk Bausch, Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (mittig), informierte gemeinsam mit Prof. Dr. Dirk Strumberg, Direktor der Medizinische Klinik III – Hämatologie / Onkologie (rechts) und Priv.-Doz. Torben Glatz, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (links) über die Behandlungsmöglichkeiten bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.

Das Pankreaskarzinom – allgemein als Bauchspeicheldrüsenkrebs bekannt – ist eine eher seltene Krebserkrankung, die oftmals erst spät erkannt wird. Die hierdurch zunehmende Komplexität der einzelnen Krankheitsfälle und die darauf zugeschnittenen Therapieformen erfordern einen intensiven Austausch der behandelnden Ärzte. Aus diesem Anlass kamen verschiedene Experten des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum aus den Fachbereichen Chirurgie und Onkologie zusammen und informierten über die aktuellen Neuerungen der Behandlung des Pankreaskarzinoms sowie zystischer Neoplasien des Pankreas. Bei Neoplasien handelt es sich um Neubildung von Körpergeweben. „Wir haben den Teilnehmern vorgestellt, wie wir im Marien Hospital Herne unsere Patienten gemeinsam und abteilungsübergreifend behandeln, um die bestmögliche Behandlung zu garantieren“, berichtet Prof. Dirk Bausch.

Krebs

© 2022 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr