Wir können Gesundheit

Telekonsilangebote zur Behandlung von resektablen Lebertumoren erweitert

Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH am 12. Juli 2023

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Münster (UKM) bietet ab sofort auch digital seine Expertise in Telekonsilen des Virtuellen Krankenhauses (VKh.NRW) an.

Team der Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie; v.l.n.r.: Dr. med. Shadi Katou, Priv.-Doz. Dr. med. Benjamin Strücker, FEBS, Dr. med. Mehmet Haluk Morgül, Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Pascher
Bildquelle: ©UKM

Ab 12.07.2023 stehen ratsuchenden Ärzt:innen nun zwei Expertenzentren zur Behandlung resektabler Lebertumore zur Verfügung. Bereits seit Mai 2022 bietet das Uniklinikum Aachen in dieser Indikation Telekonsile an. Neu hinzu kommt nun das Konsilangebot des Universitätsklinikums Münster. Ab sofort können sich ambulant sowie stationär tätige Ärzt:innen zur Behandlung resektabler Lebertumore nun auch von Expert:innen aus der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Münster telekonsiliarisch beraten lassen.

Auch in der modernen Krebsmedizin stellt die Behandlung von lebereigenem Krebs oder Lebermetastasen eine Herausforderung dar. Weiterhin erhalten noch zu wenige Betroffene Zugang zu modernster chirurgischer Therapie von entfernbaren (resektablen) Leberraumforderungen. Um diese Situation zu verbessern, ist eine sehr enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Chirurgie, Onkologie, Gastroenterologie und Radiologie erforderlich, wie Prof. Dr. Pascher, Klinikdirektor, aus Erfahrung weiß. Er ist überzeugt vom telemedizinischen Nutzen des neuen Konsilangebots:

„Wir haben es uns als Team für Leber- und Gallenwegserkrankungen des UKM zur Aufgabe gemacht, die Versorgung von Menschen mit Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege zu optimieren. Wir freuen uns daher sehr, unsere umfangreiche Erfahrung in der Leberchirurgie über das Virtuelles Krankenhaus NRW zur Verfügung stellen zu können, um die Resektabilität (Entfernbarkeit) von Leberraumforderungen zu prüfen und dafür maßgeschneiderte individuelle Strategien zu entwerfen.

Wir führen sämtliche komplexe Operationsverfahren, ob ein-oder mehrzeitig, ob minimal-invasiv oder offen in großem Umfang durch und entwickeln diese mit großer Leidenschaft weiter. So hat sich das Leberzentrum des UKM über wenige Jahre zu einem der größten Zentren für robotische Leberchirurgie entwickelt.

Im Virtuellen Krankenhaus wollen wir somit den Konsilnehmer:innen unkompliziert als Beratende zur Seite stehen und sie dabei unterstützen, eine optimale Patientenbehandlung zu jedem Zeitpunkt der Erkrankungsentwicklung zu finden. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!“

Die Telekonsilangebote werden sukzessive erweitert, freut sich die Geschäftsführerin des VKh.NRW, Nadja Pecquet:

„Neben dem bereits verfügbaren Telekonsilangebot der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie des Universitätsklinikums RWTH Aachen ist diese Erweiterung ein wichtiger Schritt, um die Behandlung resektabler Lebertumore landesweit in NRW weiter zu verbessern.“

Die Telekonsilangebote in der Indikation „Resektable Lebertumore“ können über die Website des VKh.NRW angefordert werden.

IT im Gesundheitswesen

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr